Sekunden vor einfahrender Bahn

Nach Streit: Bursche schubst Kontrahenten vor U-Bahn

Nürnberg - Riesiges Glück für einen Mann in der Nürnberger U-Bahn: Der 29-Jährige wurde nur leicht verletzt, obwohl er im Streit von einem Kontrahenten ins Gleis gestoßen und von einem einfahrenden Zug überrollt wurde.

Der Mann und sein Bekannter waren am frühen Sonntag am Hauptbahnhof in Streit geraten, wie die Polizei mitteilte. Im Verlauf der Auseinandersetzung stieß der 22-Jährige den Älteren plötzlich ins Gleisbett - Sekunden vor der einfahrenden U-Bahn.

Als der Zug zum Stehen kam, kletterte der Mann zwischen den Waggons zurück zum Bahnsteig. Er wurde lediglich leicht am Knie verletzt. Sein Bekannter war in der Zwischenzeit geflüchtet, konnte aber rasch ermittelt werden. Die Mordkommission nahm Ermittlungen wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts auf.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser