Radl-Diebstahl: Söllner droht mit "Watschn"

  • schließen

Bad Reichenhall - "Do steht a Mountainbike...", textet Söllner in einem seiner alten Lieder. Nur: In seiner Garage steht nun keins mehr - es wurde ihm geklaut! Stinksauer tobt er auf Facebook.

"Scheiß, dass geht mir vielleicht auf den Sack!!!" - so klingt jemand, dessen Radl gerade geklaut wurde. Aber nicht irgendjemand, sondern Liedermacher Hans Söllner. Auf seinem Facebook-Account lässt er seinem Ärger freien Lauf: "Ich weiß ja nicht, was da draußen alles los ist, aber muss ich schon mein Gartentor zusperren und ein Stopp Schild anbringen, damit irgend ein Vollidiot merkt, dass er Grund und Boden betritt, der ihm nicht gehört und die Sachen darauf auch nicht?"

Sein heißgeliebtes Mountainbike war außerdem auch noch ein Geschenk von der Raublinger Firma Corratec: "Ich bekomme nicht oft etwas geschenkt, einfach nur so. Das hat mich damals wirklich sehr gefreut." Der 59-jährige Liedermacher droht: "Er soll es in der Nacht wieder zurück bringen, wenn ich schlafe, sonst bekommt er eine g`scheide Watschn von mir, wenn ich ihn erwische."

Also, an alle Reichenhaller: Wer hat Söllners blaues Mountainbike gesehen? Oder wer hat es sich "ausgeliehen", wie Söllner schreibt? Und wenn sich beim Gang durch die Kurstadt jemand denkt: "Do steht a Mountainbike, ja so a scheens Mountainbike, und koana woaß, wem des g'head" - dann gehört's vielleicht dem Interpreten dieses Liedes höchstpersönlich!

xe

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser