Der Winter fängt erst mild an...

Experte: Der Winter nimmt jetzt Fahrt auf!

+
"Man sieht, dass es in weiten Teilen Russland und Skandinaviens nun für die Jahreszeit deutlich zu kalt ist. Teilweise liegen die Temperaturen dort in den kommenden 7 Tagen bis zu 10 Grad unter den für die Jahreszeit normalen Durchschnittswerten. Auch in Mitteleuropa sind die roten Farben der letzten Wochen weitgehend verschwunden. Wir bewegen uns nun zunehmend auf einem für die Jahreszeit durchschnittlichen Niveau.", sagt Wetterexperte Dominik Jung

Landkreis - „Ist bis Dreikönigstag kein Winter, so kommt auch kein strenger mehr dahinter!" - diese Bauerregeln sei kompletter Unsinn, sagt Wetterexperte Dominik Jung.

In den letzten Jahren lag diese alte Bauernregel nämlich immer daneben, weiß Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. Im Winter 2011/2012 war es bis Ende Januar sehr mild, danach bekamen wir den heftigsten Kälteeinbruch in Europa seit 1986. Auch der Winter 2012/2013 war bis Mitte Januar eher ein sehr milder Geselle. Auch da traf die Regel nicht zu: Ab Mitte Januar wurde es kalt und schneereich. Das winterliche Wetter dauerte sogar bis Anfang April 2013 an.

"Nun wird es nach und nach immer kälter"

Mehr zum Wetter: 

So kalt wird es in Ihrer Region

Auch dieses Jahr ist diese Bauernregel ein echter Fehlgriff. Bisher hatten wir es mit einem milden Dezember und einer sehr milden ersten Januarhälfte zu tun. Doch nun wird es nach und nach immer kälter. Den Nordosten hat der Winter mit Kälte und Eis schon erreicht. In Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gab es gestern verbreitet ein starkes Glatteis-Chaos“ erklärt Wetterexperte Jung.

Zum dritten Mal in Folge verfährt der Winter nun scheinbar nach einem ähnlichen Muster: Nach einer überwiegend milden ersten Hälfte kommt pünktlich zur zweiten Hälfte die Umstellung der Großwetterlage. Auch in der Höhe wird nun die milde Luft nach und nach durch kalte Luft ersetzt und damit fällt durchweg Schnee.

Fazit des Wetterexperten: Der Winter nimmt langsam Fahrt auf…

Quelle: Pressemitteilung wetter.net

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser