Feuer in Zweckstätt

Löste ein Marder den Hof-Brand aus?

+
Rund 150 Feuerwehrkräfte waren bis in die Nachtstunden im Einsatz

Großkarolinenfeld - Nach dem Hof-Großbrand am Sonntag, bei dem ein Schaden von einer halben Million Euro entstand, gab die Kripo nun erste Ergebnisse bekannt. 

Auf Anfrage von Radio Charivari konnte Polizeisprecher Stefan Sonntag eine Brandstiftung als Ursache ausschließen. Allerdings kann es noch einige Tage dauern, bis die endgültige Brandursache feststeht. 

Anwohner vermuten unterdessen, dass ein Marder Kabel durchgebissen und so das Feuer ausgelöst hat, so der Radiosender. Das konnte Sonntag aber nicht bestätigen. 

Bei dem Brand in Zweckstätt (Gemeinde Großkarolinenfeld) konnte das Wohnhaus noch knapp vor dem Flammen gerettet werden. Auch die rund 150 Rinder überstanden das Feuer unverletzt. 

Ein aktuelles Foto vom Dienstagmorgen zeigt, dass die Silage und das Stroh nach dem Großbrand noch weiter vor sich hin kokelte. 

Fotos von den Löscharbeiten:

Löscheinsatz nach Großbrand in Großkaro

Brand auf Bauernhof in Großkarolinenfeld

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser