Mutter verschanzt sich mit Baby in Wohnung

+

Freising - Im Laufe eines Streits bedrohte am Donnerstag eine 31-Jährige ihren Ehemann mit einem Messer und sperrte sich anschließend mit ihrem Kind in der Wohnung ein.

Der 36-jährige Ehemann konnte die Wohnung unverletzt verlassen und die Polizei alarmieren. Die Frau mit ihrem drei Monate alten Säugling blieb in der Wohnung.

Die Frau weigerte sich bei telefonischer Kontaktaufnahme durch die Polizei zu kooperieren und die Wohnung zu verlassen. Kurz nach 14.30 Uhr drang die Polizei dann in die Wohnung ein und nahm die Frau in Gewahrsam. Das Kind wurde unverletzt im Bett vorgefunden.

Aufgrund Gemeingefahr wird die Einweisung der Mutter durch die Polizeiinspektion Freising in eine psychiatrische Klinik veranlasst. Der Säugling wird in Absprache mit dem Jugendamt dem Vater übergeben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freising

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser