Unfallflucht in München

VW-Fahrer schneidet Motorradfahrerin - schwer verletzt

München - Ein VW-Fahrer fuhr am Freitagmorgen einfach nach links rüber, ohne eine 26-Jährige mit ihrem Motorrad zu beachten. Sie versuchte auszuweichen und prallte dabei gegen ein anderes Fahrzeug.

Am Freitag, etwa 7.30 Uhr, fuhr eine 26-jährige Münchenerin mit ihrem Motorrad auf dem Georg-Brauchle-Ring auf Höhe der Ausfahrt zur Lerchenauer Straße in Richtung Petueltunnel. Zeitgleich beabsichtigte der Fahrer eines rechts neben ihr fahrenden blauen VW Multivan nach links auf den Fahrstreifen der Motorradfahrerin zu wechseln. Der bislang unbekannte Autofahrer achtete dabei nicht auf die 26-Jährige.

Sie wich nach links aus, um einen drohenden Zusammenstoß mit dem Multivan zu vermeiden. Dabei stieß sie frontal gegen das Heck eines Mercedes, der sich auf dem Fahrstreifen links neben ihr befand. Die Münchenerin stürzte kopfüber über den Lenker ihres Motorrades und kam auf dem Kofferraumdeckel und Dach des Mercedes zum Liegen.

Sie wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 43-jährige Fahrer des Mercedes blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in einer Gesamthöhe von zirka 16.000 Euro.

Zu einer Berührung mit dem unfallverursachenden blauen Auto kam es nicht. Der/die Fahrer/-in des unfallverursachenden, blauen VW Multivan setzte die Fahrt auf dem Georg-Brauchle-Ring in Richtung Petueltunnel fort, ohne sich über die Unfallfolgen zu vergewissern.

Die beiden Fahrstreifen des Georg-Brauchle-Rings für den Geradeausverkehr in Richtung Petueltunnel mussten im Verlauf der Verkehrsunfallaufnahme gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die beiden Rechtsabbiegerstreifen geleitet. Es kam im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere hinsichtlich des die Unfallstelle unerlaubt verlassenden, unfallverursachenden blauen VW Multivan, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Telefon: 089/62163322, in Verbindung zu setzen.

Pressebericht des Polizeipräsidiums München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser