Pressemeldung Polizeipräsidium München

Sechsjähriger wird bei Unfall schwer verletzt

München - Am Dienstag, den 19. März, gegen 17 Uhr ging eine 28-jährige Münchnerin mit ihrem Kinderwagen auf dem Gehweg der Zaubzerstraße.

Neben ihr lief ihr sechsjähriger Sohn. Sie kamen zur Richard-Strauss-Straße, in welcher sich aufgrund des Berufsverkehrs in südlicher Richtung eine Fahrzeugschlange bildete.Plötzlich rannte der Sechsjährige auf die Straße, um vor seiner Mutter auf der anderen Seite anzukommen. In diesem Moment fuhr ein 61-jähriger Münchner mit seinem Opel auf der Richard-Strauss-Straße in nördlicher Richtung, wo der Verkehr normal fließen konnte. Der Sechsjährige rannte zwischen den wartenden Fahrzeugen auf die Fahrbahn. Die Mutter versuchte noch durch Schreien ihr Kind anzuhalten, konnte jedoch auf das rennende Kind nicht mehr einwirken. 

Da der Sechsjährige durch die wartenden Fahrzeuge verdeckt wurde, wurde er durch den 61-Jährigen erst im letzten Moment wahrgenommen. Er konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und erfasste das Kind frontal. Der Sechsjährige wurde von dem bremsenden Wagen auf die Fahrbahn geschleudert und kam dort zum Liegen. Er erlitt schwere Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT