Täter in München flüchtig

Auf der Suche nach Ehefrau - Mann von hinten angegriffen und ausgeraubt

München - Am Dienstag um 2.30 Uhr wurde ein 25-Jähriger in einer Unterführung überfallen und seine Geldbörse von den beiden Tätern gestohlen. Die Fahndung nach den Dieben ist bisher erfolglos, die Polizei bittet um Mithilfe.

Nach einem Disko-Besuch, am Dienstag, 15.08.2017, gegen 02.30 Uhr, war ein 25-Jähriger auf der Suche nach seiner Ehefrau. An der Paul-Heyse-Unterführung wurde er unvermittelt von hinten von einem unbekannten Mann zu Boden gestoßen. Dieser forderte ihn auf, ihm Geld zu geben. Der Räuber war in Begleitung eines zweiten Mannes. 

Aus Angst gab der 25-Jährige dem Räuber seinen Geldbeutel. Mit diesem flüchteten die beiden Täter zu Fuß auf der Bayerstraße stadtauswärts. Der durch den Sturz leicht verletzte 25-Jährige verständigte die Polizei. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung blieb die Suche nach den beiden Räubern erfolglos

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 20-30 Jahre alt, mittelgroß, südländische Erscheinung, deutsch mit ausländischem Akzent, dunkle kurze Haare; dunkle Bekleidung (einer hatte einen Kapuzenpulli an) 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressebericht Polizeipräsidium München 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser