Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Fluchtweg durch Spülmittelflaschen markiert - drei Diebe gefasst

Au (München) - Alkoholisiert randalierten drei Männer in einem Drogerieladen und ließen anschließend mehrere Produkte unbezahlt mitgehen. Kurz darauf wurden sie von der Polizei gefasst und angezeigt.

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Dienstag, den 26. März, gegen 16 Uhr, befanden sich drei deutlich alkoholisierte Polen (21, 29 und 34 Jahre alt) in einem Drogeriemarkt in der Pilgersheimer Straße. Dort nahmen sie mehrere Wasch- und Spülmittelflaschen aus den Regalen und warfen diese in dem Markt umher. Personen wurden dabei nicht getroffen und verletzt. 

Danach verließen sie das Geschäft und nahmen dabei weitere Artikel an sich. Ein Passant teilte den Vorfall dem Polizeinotruf 110 mit. Mehrere Streifen fuhren zu der Einsatzörtlichkeit und trafen die drei Tatverdächtigen in einem nahen Hinterhof an. Auf dem Weg von dem Markt bis zu dem Hinterhof konnten kurz danach etwa 35 Spülmittelflaschen aufgefunden werden, die sie auf diesem Weg verloren hatten. 

Die drei Tatverdächtigen wurden wegen der Diebstähle angezeigt und in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. Sie werden dort im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance / Maurizio Gamb (Symbolbild)

Kommentare