Autos verstopfen Wohnviertel

Parken in München soll drastisch teurer werden!

  • schließen

München - Tausende Menschen, darunter auch viele aus der Region, fahren täglich mit dem Auto in die Stadt zum Arbeiten. Das Problem dabei ist: Die Pendler parken jetzt auch Wohngebiete zu. Deswegen will die Stadt nun durchgreifen: 

Ein Euro pro Stunde und sechs Euro für das Tagesticket zahlt man derzeit in den 62 Wohnviertel-Lizenzgebieten in München für einen Parkplatz. Diese erschreckend hohen Parkgebühren sollen eigentlich bezwecken, dass mehr Pendler auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen - Fehlanzeige! 

Drastische Preiserhöhung für Pendler

Wie Merkur.de berichtet, schlägt das Planungsreferat nun eine drastische Preiserhöhung vor! Dafür müsse der Stadtrat dem Entwurf von Stadtbaurätin Elisabeth Merk aber zuerst zustimmen. Im ersten Schritt soll die Parkgebühr in Lizenzgebieten zwischen 18 und 23 Uhr auf zwei Euro pro Stunde und das Tagesticket auf zehn Euro steigen, heißt es weiter. Später würde der Stundensatz auch tagsüber auf zwei Euro angehoben werden.

Diese Regelung soll laut merkur.de zuerst in insgesamt fünf Lizenzgebieten in der Isarvorstadt und in Untersendling erprobt werden. Bei einer positiven Entwicklung würden die neuen Tarife anschließend in allen Parklizenzgebieten angehoben werden. Die Kosten für die Anwohner sollen jedoch gleich bleiben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf unserem Partner-Portal Merkur.de!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser