Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ekelhafter Vorfall an der Münchner Freiheit

Frau verfolgt, onaniert - und von Polizei nach Flucht geschnappt

München - Am frühen Sonntagmorgen gegen 4.20 Uhr fiel zivilen Beamten der Polizeiinspektion in Schwabing ein Mann auf, welcher scheinbar suchend und ziellos an der Münchner Freiheit umherlief. Dann lief die Sache aus dem Ruder:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Als er eine 32-jährige Münchnerin entdeckte, lief er ihr hinterher und onanierte vor ihr. Der 50-Jährige konnte nach kurzer Flucht festgenommen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung konnte außerdem eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. 

Der 50-Jährige wurde wegen der exhibitionistischen Handlung angezeigt und nach erkennungsdienstlicher Behandlung sowie DNA-Entnahme entlassen.

Pressemeldung Polizei München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare