+++ Eilmeldung +++

Sie wollte nach Bayern

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 

Mehrere Kästen Bier gestohlen

Einbruch in Getränkelager in München

München - Beim Einbruch ins Getränkelager wurden die Täter vom Betreiber überrascht und flohen. Die Polizei konnte die Diebe nach kurzer Fahndung festnehmen.

Am vergangenen Freitag, gegen 23.45 Uhr, drangen zwei von insgesamt vier Tätern in das Getränkelager einer Gaststätte in der Aschheimer Straße in München ein.

Den beiden Einbrechern gelang es, drei Kästen Bier zu stehlen und an die beiden wartenden Mittäter herauszureichen. 

Gerade als sich die Verdächtigen entfernen wollten, wurden sie vom Betreiber der Gaststätte und seiner Begleitung überrascht. Der 54-Jährige wollte die vier jungen Männer noch festhalten, wurde jedoch mit einer Bierflasche beworfen, sodass die Täter flüchten konnten. Er verständigte die Polizei. 

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Polizeistreifen führte noch zur Festnahme aller vier Verdächtigen in Tatortnähe. Ein 20-jähriger Türke, ein 22-jähriger Togolese, ein 22-jähriger Deutscher sowie ein 23-jähriger Deutsche möchten zur Tat keine Angaben machen.

Bei ihrer Flucht haben sie einen Bierträger am Tatort zurückgelassen. Die beiden anderen hatten sie während ihrer Flucht weggeworfen. Alle drei Kästen konnten dem Wirt zurückgegeben werden. 

Da alle Beschuldigten über einen festen Wohnsitz verfügen, wurden sie nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser