Die Region bei der Einheitsfeier

+
Juliane Lorenz (Leiterin Tourist-Information Breitbrunn), Peter Heinrich (Leiter Tourist-Information Gstadt) und Magdalena Berka (Prien Tourismus)

München - Die Chiemsee-Alpenland-Region nahm am Tag der deutschen Einheit in der Münchener Innenstadt die Tagestouristen ins Visier:

Unter dem Motto „Gemeinsam feiern im Freistaat Bayern" standen in diesem Jahr die zentralen Feierlichkeiten zum "Tag der Deutschen Einheit". Am 2. und 3. Oktober erwartete die Besucher ein buntes Bürgerfest in der Münchener Innenstadt.

Neben einem umfangreichen Programm auf verschiedenen Bühnen gab es viel zu entdecken: Beim Bayerischen Landtag hinter die Kulissen schauen, Wirtschaft und Wissenschaft in Bayern kennenlernen oder die Regierungsbezirke kennenlernen

Auch die Chiemsee-Alpenland-Region warb mit einem bunten Programm. Das präsentierte Angebot an Broschüren bzw. Freizeiterlebnissen wendete sich dabei vor allem an Tagestouristen.

Geschäftsführerin Christina Pfaffinger dazu: "Wir sind neben den Städten eines der führenden oberbayerischen Ziele für Ausflugsgäste. Die Mischung aus Naherholung, Kultur und Sehenswürdigkeiten macht den Raum Rosenheim zwischen Chiemsee und den Bergen zu jeder Jahreszeit zu einem lohnenden Ausflugsziel. Der Tagestourismus ist daher ein wichtiger Wirtschaftsfaktor unserer Region."

Rund 14 Millionen Tagesgäste bringen Stadt und Landkreis Rosenheim jährlich einen Brutto-Umsatz von 494,8 Millionen Euro. Davon profitiert der Einzelhandel mit 56,2%, der Bereich Dienstleistungen mit 19,9% und das Gastgewerbe mit 23,9%. Die zentralen Feierlichkeiten rund um den "Tag der Deutschen Einheit" werden reihum jedes Jahr in einem anderen Bundesland ausgetragen - in diesem Jahr war Bayern an der Reihe.

Pressemeldug Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser