Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Beim Aussteigen aus U-Bahn

Mann rennt Münchnerin um - Frau (83) schwer verletzt

München - Beim Aussteigen aus einer U-Bahn am Odeonsplatz stieß ein Unbekannter mit einer 83-Jährigen zusammen. Die Frau wurde dabei schwer verletzt.

Zu einem Unfall kam es am Donnerstag, den 14. November in der Münchner Maxvorstadt. Gegen 11 Uhr stand eine 83-Jährige aus München am Bahnsteig des U-Bahnhofs Odeonsplatz. Genau an dieser Stelle stieg ein unbekannter Mann aus der U5, die Richtung Laimer Platz unterwegs war, und stieß dabei heftig mit der 83-Jährigen zusammen. Diese stürzte dadurch und verletzte sich schwer, berichtet das Polizeipräsidium München.

Zeugen des Vorfalles leisteten geistesgegenwärtig erste Hilfe. Auch der unbekannte Mann, der mit ihr zusammengestoßen war, blieb einige Minuten bei ihr stehen, bevor er den Bahnhof verließ. Die Frau musste zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert werden. Das Kommissariat 24, das für Körperverletzungsdelikte zuständig ist, übernahm die Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung. 

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben

Er ist männlich, etwa 170 Zentimeter groß, hat eine schlanke Frisur, dunkle Haare, trug eine Brille, sprach Hochdeutsch und war bekleidet mit einer dunklen Softshelljacke, einer dunklen Hose und einem blauen Rucksack. Außerdem hatte er ein Buch unter den Arm geklemmt. 

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

jv/Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare