Mückenplage am Chiemsee nimmt ab

Chiemsee - Gute Nachrichten für Besucher: Im Vergleich zum vergangenen Jahr wird es diesmal wohl weniger Mücken am Chiemsee geben. Was das Hochwasser damit zu tun hat:

In diesem Jahr werden die Besucher am Chiemsee wohl voraussichtlich deutlich weniger Mücken ertragen müssen, als im vergangenen Jahr. Das erklärte der Vorsitzende des Abwasser- und Umweltverbands Chiemsee Josef Mayer. Er begründet das mit der Tatsache, dass die Mückenlarven am Chiemsee zum Großteil Überschwemmungsmücken seien und nur bei Hochwasserstand schlüpfen könnten.

Ein besonders milder Winter wirke sich daher sogar eher positiv aus. Schließlich gibt es dann weit weniger Schmelzwasser. Trotzdem könne er zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Endgültigen Aussagen treffen. Laut Josef Mayer reicht für eine solche Überschwemmung schließlich auch schon ein mehrere Tage anhaltender Regen.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser