Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Blitzer Höhe Raubling am Dienstag

Biker rauscht 54 km/h zu schnell in Kontrolle auf A93

Raubling/A93 - Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der A93 gingen der Rosenheimer Verkehrspolizei wieder zahlreiche Temposünder ins Netz. Trauriger Spitzenreiter ein Motorradfahrer.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Am Dienstag (30. Juli 2019) fand auf der A93, zwischen den Anschlussstellen Reischenhart und dem Autobahndreieck Inntal in Fahrtrichtung München, Gemeindebereich Raubling, eine Geschwindigkeitsüberwachung mit mobilem Messgerät durch die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim statt. Bei der Messstelle handelt es sich um einen Unfallbrennpunkt, da hier die A93 durch Abzweigungen in die A8, entweder Richtung München oder Richtung Salzburg, mündet.

Während der fünfstündigen Messung wurden 79 Verstöße festgestellt, wobei 43 davon mit einem Bußgeld zu rechnen haben, zwei davon sogar mit einem Fahrverbot.

Der Spitzenreiter des Tages war ein Motorradfahrer, der mit seiner 1250er BMW die Messstelle mit 139 km/h (54 km/h Überschreitung) statt der erlaubten 80 km/h passierte. Für diesen Fahrer wird die Motoradsaison durch ein Fahrverbot frühzeitig beendet sein.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare