Urmel aus dem Eis und Co.

Motive der Augsburger Puppenkiste als Briefmarken

+
Kasperl der Puppenkiste.

Urmel aus dem Eis, der Kleine König Kalle Wirsch und Kater Mikesch - Motive der Augsburger Puppenkiste gibt es jetzt als Briefmarken.

Augsburg - Fans von Urmel aus dem Eis können jetzt auch ihre Briefe mit der beliebten Marionettenfigur verschicken. Das „Urmeli“ aus der Augsburger Puppenkiste ziert seit Donnerstag gemeinsam mit Mama Wutz eine Standardbriefmarke der Deutschen Post.

Das Bundesfinanzministerium gibt insgesamt drei Motive mit Puppenkisten-Stars als sogenannte Zuschlagsmarken heraus. Die Käufer der Urmel-Briefmarke müssen daher neben dem Porto von 70 Cent einen Zuschlag von 30 Cent zahlen, mit dem Projekte für Kinder und Jugendliche finanziert werden. Zwei weitere Marken zeigen den Kleinen König Kalle Wirsch (85 + 40 Cent) und Kater Mikesch (145 + 55 Cent), berichtete die Deutsche Post.

Die Zusatzerlöse der Jugendbriefmarken fließen einer Stiftung zu, die im vergangenen Jahr dadurch fast eine Million Euro für sechs Projekte bereitgestellt hat. So wurden ein Projekt der Württembergischen Philharmonie Reutlingen zum gemeinsamen Musizieren mit minderjährigen Flüchtlingen und ein Vorhaben zur Erforschung der Lebenswelt homosexueller Jugendlicher gefördert.

So sehen die Briefmarken der Augsburger Puppenkiste aus

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser