Messestand: Rosenheim - eine Region für alle

Rosenheim - Vom 18. bis 26. April präsentieren sich wieder über 300 Aussteller auf der Loretowiese. In der Regionalhalle 14 erwartet die Besucher jedoch etwas Besonders:

Auf der „Messe Rosenheim“ erleben Besucher, was Menschen und Wirtschaft in der Region bewegt. Über 300 Aussteller präsentieren vom 18. bis 26. April in den Messehallen auf der Loretowiese ihre Angebote.

In der Regionalhalle 14 werden dabei unter dem Motto „Rosenheim – eine Region für alle“ mit einem bunten Mix aus Informationen, Dienstleistungen, Aktionen und Gewinnspielen die Themen Kultur, Tourismus, Sport, Bildung, Wirtschaft, ÖPNV, Umwelt, Sicherheit und Gesundheit für die Besucher unmittelbar erlebbar. In der Mitte der Halle lädt ein Dorfplatz mit Schmankerlhütten, regionalen Köstlichkeiten und Biergartenatmosphäre zum Verweilen ein.

Die Regionalhalle 14 ist als Herzstück der „Messe Rosenheim“ konzipiert. Sie zeigt die Vielfalt der Region Rosenheim. Gemeinsam an einem Stand präsentieren sich die Stadt und der Landkreis Rosenheim, die Hochschule Rosenheim sowie der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland.

Für die Besucher gibt es vielfältige Informationen zur Infrastruktur der Region, Prospekte und Kartenmaterial. Auch wer sich über Veranstaltungen aller Art informieren möchte – ob Gautrachtenfeste, Sportveranstaltungen oder Musikfestivals – kommt am Gemeinschaftsstand der Region nicht vorbei. Und mit ein bisschen Glück gibt es dazu noch schöne Preise zu gewinnen.

Am Gemeinschaftsstand und der integrierten Aktionsfläche findet außerdem ein täglich wechselndes Programm statt:

Am Samstag, 18. April, geht es um das Thema „Energie“. Unabhängige Energieberater demonstrieren die Funktion einer Wärmebildkamera und stehen für alle Fragen rund um das Thema Energieeinsparung zur Verfügung. Besucher können sich beim „Energieradeln“ tolle Preise „erstrampeln“ und die Hochschule Rosenheim informiert über die nachhaltige Energieversorgung in Stadt und Landkreis Rosenheim.

Am Sonntag, 19. April, gibt es einen Aktionstag für Senioren und Menschen mit Behinderung.

Unbedingt vormerken: Von 15 bis 16 Uhr findet an diesem Tag die Signierstunde der „Rosenheim Cops“ statt.

Am Montag, 20. April, steht das Thema „Öffentlicher Personennahverkehr im Nahverkehrsraum Stadt und Landkreis Rosenheim“ im Mittelpunkt der Präsentationen.

Außerdem stellt sich die „Academy for Professionals“ der Hochschule Rosenheim mit ihren Weiterbildungsangeboten vor.

Am Dienstag, 21. April, gibt es die Möglichkeit, sich über die Angebote von Stadt und Landkreis im Bereich Kinder- und Jugendarbeit bzw. Kinder- und Jugendkultur sowie über Ferienaktionen und Maßnahmen des Jugendschutzes zu informieren. In einem „Rauschparcours“ werden die Gefahren von übermäßigem Alkoholkonsum durch Simulationsbrillen demonstriert.

Die Hochschule Rosenheim stellt das breite Spektrum ihres Sportangebots vor.

Am Mittwoch, 22. April, werden alle Aspekte des Hochwasserschutzes – auch Vorschläge für wirksame Maßnahmen im Privatbereich - beleuchtet. Ergänzt wird das Informationsangebot durch interaktive Modelle, bei denen Kinder und Jugendliche die Eigenschaften von Wasser testen können.

Wer sich für die Studienmöglichkeiten an der Hochschule Rosenheim interessiert, kann sich an diesem Tag direkt auf der Messe bei der Studienberatung informieren.

Am Donnerstag, 23. April, steht das Thema „Gesundheit“ im Mittelpunkt der Präsentationen. Die Informationen reichen vom optimalen Sonnenschutz bis hin zum vernünftigen Umgang mit dem Smartphone. Von 11 bis 13.30 Uhr geht es um das Thema „Virtuelle Gesundheitsförderung“. Hier werden die Möglichkeinen eines professionellen Kraft- und Koordinationstrainings mittels der Spielekonsole Wii vorgestellt.

Am Freitag, 24. April, lautet das Tagesthema „Abfälle trennen – der tägliche Beitrag zum Umweltschutz“. Als Mitmachaktion gibt es ein „Abfall-Quizz“.

Die Hochschule Rosenheim stellt das Projekt „Nachhaltiger Holzbau mit einheimischen Baumaterialien in den Tropen“ vor.

Am Samstag, 25. April, präsentieren die Wirtschaftsförderstellen von Stadt und Landkreis Rosenheim gemeinsam ihre vielfältigen Angebote. Bei einem Quiz können Besucher ihr Wissen rund um das Thema "Wirtschaftsregion Rosenheim" auf die Probe stellen.

Die Gewinner des Rosenheimer Gründerpreises 2015 präsentieren am Stand ihre prämierten Geschäftsideen.

Am Sonntag, 26. April, geht es um das Thema „Überwachungstätigkeiten im ruhenden und fließenden Verkehr in Rosenheim“. An einem Reaktionstest-Simulator können die Besucher ihre Reaktionszeit beim Auftreten von gefährlichen Situationen im Straßenverkehr messen lassen.

Die Verkehrswacht Rosenheim stellt einen „Pedelec“-Simulator zur Verfügung, an dem die Geschwindigkeit und der Bremsweg von Elektrofahrrädern erprobt werden kann.

Pressemitteilung Stadt und Landkreis Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Kinold-Ausstellungsgesellschaft mbH

Zurück zur Übersicht: Messe Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser