Arche-Hof mit großer Tierschau  

+

Der Aussiedlerhof des Ehepaares Schlickenrieder liegt am östlichen Ortsrand von Otterfing, 27 Kilometer südlich von München. Auf der Neuen Messe zeigt das Paar seltene Tierarten.

In idyllischer Lage mit herrlichem Blick auf die nahegelegenen Alpen betreiben die Schlickenrieders im Einklang mit der Natur die Landwirtschaft im Vollerwerb.

Erhaltungsarbeit für gefährdete Nutztierrassen

 

Die 40-köpfige Milchvieh- und Mutterkuhherde hält der Arche-Hof in einem Offenfront-Laufstall, wobei die Tiere von Mai bis November freien Zugang zur großen Standweide haben. Neben Murnau-Werdenfelsern und Anglern alter Zuchtrichtung gibt es Fleckviehkühe sowie einige Schwarzbunte, Braunvieh- und Jerseykühe. Der Arche-Hof Schlickenrieder ist ein Stammzuchtbetrieb für die Rasse Deutsches Braunes Bergschaf und Züchter der noch selteneren Rasse Deutsches Schwarzes Bergschaf. Die Schafe werden solange es die Witterung zuläßt auf Umtriebsweiden in Hofnähe gehalten.

Die Bentheimer Zuchtsau „Traudl“ sorgt für regelmäßigen Nachwuchs an Bunten Bentheimer Ferkeln. Eine Schar Appenzeller Barthühner, Appenzeller Spitzhauben, Deutscher Lachshühner und Krüper sucht auf Wiesen und Weiden in Hausnähe nach Futter. Alle Mastlämmer, Mastschweine sowie der Großteil der Ochsen und Färsen werden ab Hof vermarktet.

Bedrohte Rassen:

Murnau-Werdenfelser, Angler a.Z., Braunes Bergschaf, Schwarzes Bergschaf, Bunte Bentheimer, Appenzeller Barthühner, Appenzeller Spitzhauben.

Sonstige Rassen: Fleckvieh, Schwarzbunte, Braunvieh, Jersey.

Seit 2001 ist der Arche-Hof Schlickenrieder ein sogenannter „De- monstrationsbetrieb - Ökologischer Landbau“. Im Rahmen seiner Arbeit führt er Hoff ührungen und Schulungen durch, bei denen sich Interessierte über den ökologischen Landbau mit seinen besonderen Qualitäten, seinen Chancen und Problemen informieren können.

Demonstrationsbetrieb - Ökologischer Landbau

Der Hof bewirtschaftet 70 ha Land im Vollerwerb nach den Richtlini- en des ökologischen Landbaus. Seit 1998 ist er Mitglied bei „Natur- land-Verband ökologischer Landbau“

Vermarktung ab Hof

 

Im Verkaufsraum befi ndet sich eine große Auswahl schöner Lamm- und Schaff elle in verschiedenen Farben sowie ungefärbter brauner Naturloden.

Weitere Produkte sind:

- Fleisch (Lamm,Rind,Sch

wein)

- Felle

- Naturloden (ungefärbt, braun und gestreift)

- Bio-Weine

Der Arche-Hof auf der Messe

Die landwirtschaftliche Tierschau auf der Neuen Messe Rosenheim darf dieses Jahr ein paar ganz besondere Tiere begrüßen. Der Arche-Hof Schlickenrieder hat vom Aussterben bedrohte Tiere im Gepäck: Murnau-Werdenfelser Rinder, Bunte Bentheimer Schweine, Schwarze und Braune Bergschafe, Appenzeller Spitzhauben, Barthühner und noch weitere Tierarten.

Täglich werden auf der Neuen Messe Rosenheim Führungen angeboten, bei denen beispielsweise genau erklärt wird, welche Besonderheiten die Tiere haben, was Biofütterung ist und warum die Tiere so selten sind. Berühren ist selbstverständlich erlaubt.

Auch die Kuh Resi, deren Patin Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, ist und ein kleiner Reitochse für Kinder warten schon gespannt auf die großen und kleinen Messebesucher!

(Pressemitteilung Kinold Ausstellungs GmbH)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Messe Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser