Polizei muss sie befreien

Junge Männer von Wildschweinen umzingelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mellrichstadt - Polizeibeamte haben am Mittwoch in Unterfranken zwei junge Männer vor einer Horde von Wildschweinen gerettet.

Der 20-Jährige und sein 16-jähriger Begleiter hatten einen Notruf abgesetzt, weil sie in ihrem Auto von Wildschweinen umzingelt waren, wie das Polizeipräsidium Unterfranken in Würzburg mitteilte. Die beiden waren am frühen Morgen zwischen Mellrichstadt und Sondheim (beide Landkreis Rhön-Grabfeld) unterwegs, als sie eine Rotte von Wildschweinen mit Frischlingen entdecken. Die jungen Männer waren so fasziniert von den Schweinen, dass vorsichtig näher heranfuhren. Das Auto blieb jedoch im matschigen Grund eines Feldwegs stecken.

20 kuriose Tier-Urteile

20 kuriose Tier-Urteile

„Etwa 30 Tiere versammelten sich friedlich, aber furchteinflößend rund um das Auto“, berichtet die Polizei. Nachdem sich die Schweine vom Hupen des 20-Jährigen nicht beeindrucken ließen, sahen die beiden Freunde sich gezwungen, die Polizei zu rufen. Die Beamten aus Mellrichstadt waren rasch zur Stelle und geleiteten die beiden jungen Männer zu ihrem Streifenwagen. Um die Tiere nicht weiter zu behelligen, bargen sie das Auto des 20-Jährigen erst zu einem späteren Zeitpunkt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser