Heidi Klum übt Kritik an Melissa

Rosenheimerin bei GNTM: "Jetzt ist der Moment, wo du Gas geben musst"

+
Die Rosenheimerin stellt sich Heidis Kritik nach ihrem Entscheidungswalk.
  • schließen
  • Isabelle Skubatz
    Isabelle Skubatz
    schließen

Rosenheim - Am Donnerstag startete das beliebte TV-Format "Germany's Next Topmodel" in die 14. Staffel. Mit an Bord ist auch Melissa aus Rosenheim. Aber darf die angehende Studentin weiterhin auf den Titel "GNTM" hoffen und was sagt Heidi Klum über die 23-Jährige?

Am Donnerstagabend war es endlich wieder soweit! Die neue Staffel von Heidi Klums "Germany's Next Topmodel" hat begonnen. Und die Rosenheimerin Melissa ist mit am Start. Wie das 45-jährige Topmodel gleich anfangs betont, sei die neue Staffel eine ganz Besondere für sie. Das erste Mal gehe Heidi alleine auf die Suche nach Deutschlands schönstem Mädchen. Jede Folge gibt es dieses Jahr nämlich eine wechselnde Jury.

Melissa promoted die Show in ihrer Instagram-Story.

Doch dieses Jahr erwartet Heidi mehr von ihren Mädels: Mehr Biss, mehr Personality, mehr Show, mehr Glamour und mehr Fashion! Kann Kandidatin Melissa aus Rosenheim da mithalten? Im Interview mit rosenheim24.de hat die 23-Jährige, die sich selbst den Spitznamen "Baby Gaga" gegeben hat, schon Einiges zu ihrer Person erzählt. Was bisher auch noch nicht bekannt war: Melissa verrät bei GNTM, das sie bisexuell ist. "Es sind wunderschöne Mädchen dabei, unglaublich." Ob eine dabei wäre, in die sie sich verlieben könnte, weiß sie nicht. "In jedem könnte sowas drinstecken."

Hier kommt Melissa 

In einem ihrer Einzelinterviews erwähnt Heidi aber auch, dass es ihr sehr wichtig ist, dass ein Model nicht nur schön ist, sondern auch Personality mitbringt: und prompt wird die Rosenheimerin Melissa im Interview eingespielt. Sie sei an diesem besonderen Tag als Soldier (Soldat) unterwegs, trägt eine gelbe Tarnhose und hat bis auf einen pinken Lippenstift kaum Make up aufgelegt. 

Melissa will mit ihrem Look überzeugen und übt fleißig das Laufen im Backstage-Bereich.

Melissa erzählte im Interview mit rosenheim24.de: "Mein Look ist divers und comfortable, gleich wie jeder Mensch sein könnte/sollte. Divers, weil es jeden Menschen nur einmal gibt, was jeden einzigartig macht. Und comfortable, weil jeder Mensch sich so nehmen sollte wie er ist, einfach selbstbewusst um seine Person sein. "

Get together statt großes Casting 

Die erste Folge beginnt statt mit einem großen Laufsteg-Casting, mit einem Get-together in Berlin. Ein paar der Kandidatinnen haben ihre Einladung von GNTM-Kandidatinnen aus der letzten Staffel überreicht bekommen. Melissa erhielt ihre Einladung bei ihrer Familie von der ehemaligen GNTM-Kandidatin Pia überreicht. 

Wie wichtig ihre Freundin für Melissa ist, verrät sie im Interview mit unserer Redaktion: "Die Teilnahme bei GNTM ist tatsächlich meiner besten Freundin Fran zu verdanken. Meine beste Freundin sieht die Dinge etwas klarer und hat auch schon immer mein Potential gesehen, wenn ich es nicht gesehen hab."

Bei dem großen Treffen mit Heidi diniert die Top 50 mit dem 45-jährigen Model an einer großen und reich gedeckten Tafel. Melissa war hin und weg: "Wie fancy das aussah. So eine große Tafel, habe ich in meinem Leben noch nie gesehen." Beim Dinner geht Heidi durch die Runde und setzt sich zu dem ein oder anderen Mädchen dazu, so auch zu Melissa. Das Bewerbungsvideo der Rosenheimerin bezeichnete sie mit "Wow." Melissa wirkt zurückhaltend, aber doch sehr erfreut über den kleinen Plausch mit der Modelmama.

Für die ersten Mädels heißt es: Traum geplatzt 

Heidi muss sich aber jetzt schon jetzt von zehn Mädels schon verabschieden. Die gedeckte Tafel verwandelt sich in einen Catwalk. Backstage können Familie und Freunde, den Walk ihrer Liebsten auf einem Monitor mitverfolgen.

Anhand der Walks entscheidet Heidi Klum nun, wer es in die Top 40 schafft. Im Einzelinterview vor ihrem Walk sagt Melissa: "Ich denke, jetzt geht's um Alles oder Nichts. Rock'n'roll, Kopf aus." Ganz von ihrer Leistung konnte sie Heidi allerdings noch nicht überzeugen. Heidi erwartet mehr Attitude bei der 23-Jährigen. Melissa gibt zu: "Ich bin mega aufgeregt." Die Rosenheimerin sei ein außergewöhnliches Mädchen und Heidi hakt auch gleich nach, was ihr Tattoo "Precious" bedeute. Melissa erklärt ihr, dass es eine Unabhängigkeitserklärung sei. Und zwar von den Meinungen anderer Menschen und dass es für sie wichtig ist, dass sie hinter sich stehe. Heidis Kritik: "Aber du musst so cool sein, wie du aussiehst. So musst du auf dem Laufsteg sein, Deine Attitude muss härter sein. Jetzt ist der Moment, wo du Gas geben musst." Melissa ist weiter! Allerdings mit einem großen Aber: Sie muss üben! 

Die erste Fashion-Show 

Am nächsten Tag findet die erste Fashionshow für die Top 40 statt. Und zwar in Designer-Kleidung von Michael Michalsky in einer alten U-Bahn-Unterführung in Berlin. Hier wurden bereits Filmszenen für die Romantriologie "Tribute von Panem" gedreht. Bewertet werden die Mädels aber nicht nur von Heidi, sondern auch von der Gastjurorin, der Gewinnerin der ersten Staffel vor 14 Jahren, Lena Gercke. Melissa gibt zu, dass es besonders für sie sei, geschminkt zu werden und die Haare gestylt zu bekommen. Michael findet sie "süß". "Die sieht doch toll aus". Die Rosenheimerin ist platt und überglücklich. Immerhin sind das ihre ersten Designer-Klamotten, die sie trägt. Melissa wird den Catwalk der großen Fashionshow als zweites Mädchen eröffnen, in einem weiten weißen schulterfreien Jumpsuit. Und sie ist sehr nervös. Vor dem Walk bekommt sie noch Tipps von der Gastjurorin die ihr erklärt, wie sie das Outfit am besten präsentieren kann. 

Das sagt Topmodel Lena Gercke über Melissa 

Laut Lena Gercke ist die Rosenheimerin noch unsicher. Sie müsse an ihrer Haltung arbeiten und auch an ihrem Gesichtsausdruck. Dann könne sie sich gut entwickeln. Heidi Klum gibt der jungen Melissa Tipps. Findet auch Melissa: "Lena ist der beste Coach, weil sie das Gleiche erlebt hat, wie wir Kandidatinnen und weiß wie wir uns fühlen."

Die Entscheidung - ist Melissa weiter?

Sie haben die erste Folge von GNTM verpasst? Auf prosieben.de können Sie die Sendung kostenfrei ansehen.

Die Mädels müssen zu viert vor Heidi und Lena Gercke treten, um zu erfahren, ob sie eine Runde weiter sind. So auch Melissa. Lena fasst ihren Walk wie folgt zusammen: "Du hast das ganz gut umgesetzt. In den Proben ist dir das schwerer gefallen." Die 23-Jährige ist die Einzige, der vier Kandidatinnen, die weiter kommt. Die Erleichterung und die Freude ist groß bei der Rosenheimerin. 

Melissa sagte im Interview mit rosenheim24.de über ihre Teilnahme: "Ich erhoffe durch meine Teilnahme, dass sich andere Mädels trauen, sie selbst zu sein, anzuziehen was auch immer sie wollen, zu lieben wen sie wollen und dass sie ihren Wert erkennen. Erkennen, dass sie „precious“ sind! Für mich war es nie einfach und trotzdem bin ich mir immer treu geblieben und habe stets die Wahrheit gesagt, mich nie verstellt. Ich möchte dazu inspirieren, sich ihrer selbst bewusst zu werden und ihnen dafür Kraft schenken."

Inder Online-Talk-Sendung zum TV-Format GNTM ist Melissa auch als Gast zu sehen: 

Nun darf die 23-Jährige weiterhin auf den Titel "Germany's next Topmodel hoffen". Am kommenden Donnerstag kann sie auch gleich ihr Können vor der Kamera beweisen. Dann gibt es das erste Fotoshooting - und das bei eisiger Kälte im Winter-Wonderland Österreich. 

ics/jg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser