Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden

Schweres Feuer in Schreinerei: Polizei versucht die Ursache zu ermitteln

Schreinerei in Niederbayern geht in Flammen auf.
+
Schreinerei in Niederbayern geht in Flammen auf. (Symbolbild)

In einer Schreinerei im niederbayerischen Marklkofen kam es zu einem Brand. Die Feuerwehr konnte nichts mehr tun, um das Gebäude noch zu retten.

Marklkofen - Ein Feuer hat eine Schreinerei im niederbayerischen Marklkofen im Landkreis Dingolfing-Landau zerstört. Das Gebäude sei am Mittwochmorgen vollkommen niedergebrannt, sagte ein Polizeisprecher.

Marklkofen: Die Brandursache ist bisher unklar

Die Ursache für das Feuer war zunächst unklar. Nach ersten Schätzungen der Beamten entstand ein Schaden von rund 350 000 Euro. Jetzt muss weiter untersucht werden, ob Fremdverschulden oder ein Unfall zu dem Brand geführt hat.

dpa

Erst kürzlich brannte es bei den Wacker Chemiewerken in Burghausen. Es entstand ebenfalls ein hoher Sachschaden, wie Merkur.de* berichtet. Auch auf einem Firmengelände in Königsbrunn nahe Augsburg hat ein heftiges Feuer gewütet.

Zu einem verheerenden Brand kam es auch bei einem tödlichen Feuer in Hamburg im Stadtteil Bramfeld, wie nordbuzz.d*e berichtet.

*Merkur.de und nordbuzz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare