Mann bedroht Mitbewohner mit Schusswaffe

Würzburg - Ein 28-Jähriger hat in Unterfranken nach einem heftigen Streit mit seinen Mitbewohner zur Schusswaffe gegriffen. Warum sich die beiden so in die Haare bekommen hatten:

Wegen Mietstreitigkeiten hat ein 28 Jahre alter Mann in Unterfranken seinen Mitbewohner mit einer Schusswaffe bedroht. Die beiden hätten einen heftigen Streit gehabt, wie die Polizei in Würzburg am Montag mitteilte. Als der 31 Jahre alte Untermieter die bislang gemeinsame Wohnung in Veitshöchheim (Landkreis Würzburg) am Freitagabend noch einmal betreten wollte, griff der Vermieter zur Waffe. Da es dem Mieter jedoch gelang, die Polizei zu verständigen, flüchtete der 28-Jährige zu Bekannten in der Nachbarschaft. Die Beamten konnten ihn dort wenig später festnehmen

lby

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser