Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großeinsatz bei Geratskirchen

Mann (39) tot in Büro aufgefunden - Obduktion soll Todesursache klären

Polizeihubschrauber
+
Auch ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz (Symbolbild)

In Geratskirchen wurde am Donnerstagmittag die Leiche eines 39-jährigen Mannes in einem Büro aufgefunden. Ein Großeinsatz der Polizei läuft.

Update, 18.51 Uhr - Obduktion soll Todesursache klären

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Die Kriminalpolizeiinspektion Passau und die Staatsanwaltschaft Landshut haben umfangreiche Ermittlungen bezüglich eines möglichen Tötungsdelikts aufgenommen, nachdem am Morgen 22. Julis ein 39-jähriger Mann tot in seinem Büro aufgefunden wurde. Die 48-jährige Mitteilerin, die ebenfalls mit auf dem Anwesen im Gemeindebereich Geratskirchen lebt, hatte den 39-Jährigen gegen 6.20 Uhr entdeckt und die Polizei alarmiert.

Mit Unterstützung des Instituts für Rechtsmedizin aus München wurden umfassende Spurensicherungsmaßnahmen am Auffindeort durchgeführt. Zur genauen Klärung der Todesursache ist für den morgigen Freitag eine Obduktion des Leichnams angesetzt.

Aus den bisher durchgeführten Vernehmungen sowie den intensiven Fahndungs- und Durchsuchungsmaßnahmen mit zahlreichen Einsatzkräften ergab sich bislang kein hinreichender Tatverdacht. Die Kriminalpolizei Passau hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die kriminalpolizeilichen Ermittlungen laufen weiterhin auf Hochtouren.

Pressemitteilung Polizei Niederbayern

Erstmeldung, 12.07 Uhr - Mann (39) tot in Büro aufgefunden - Großeinsatz bei Geratskirchen

Geratskirchen - Am Vormittag des 22. Julis wurde die Polizei über eine tote Person informiert. Bei dem Toten handelt es sich nach ersten Informationen der Polizei Niederbayern um einen 39-jährigen Mann. Die Leiche wurde in einem Büro aufgefunden, die Polizei kann im Moment ein Tötungsdelikt nicht ausschließen.

Die zuständige Polizeidienststelle Eggenfelden hat intensive Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, ein Großeinsatz mit Unterstützung weiterer Polizeidienststellen läuft. Auch ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz.

Die Kripo Passau hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut die Ermittlungen zu dem Vorfall übernommen. Nähere Informationen zum Stand der Ermittlungen können die Behörden nicht bekannt geben. Die Polizei erhofft sich mehr Klarheit nach der Obduktion der Leiche.

bcs

Kommentare