LKW-Aktionstag

Brummi-Kontrollen auf der A8: Wir waren mit der Kamera dabei

+
LKW-Kontrolle bei Bad Feilnbach: Ein Brummifahrer muss seine Ladung zeigen 
  • schließen

Bad Feilnbach - Die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim führte einmal wieder LKW-Kontrollen auf dem Parkplatz "Am Moos" auf der A8 durch. Wir durften die Beamten mit der Kamera begleiten. Und die erleben so Einiges.

Es gibt drei Kernbotschaften für LKW-Fahrer auf deutschen Straßen: 1. Ausreichend schlafen und Pause machen. 2. Technischer Zustand des LKW: Reifen und Bremsen okay? 3. Nicht zu viel laden und richtig sichern.

Ob die Brummi-Fahrer auf unseren Straßen diese Dinge auch einhalten, kontrollierten am 12. September auf dem Parkplatz "Im Moos" die Beamten der Rosenheimer Verkehrspolizeiinspektion unter Leitung von Polizeihauptkommissar Arne Stock. Der erklärt uns, dass bei Kontrollen pro Jahr durchschnittlich über 300.000 Zuwiderhandlungen wegen Verstößen gegen die Lenk- und Ruhezeiten bzw. wegen fehlerhaften oder manipulierten Kontrollgeräten durch die Polizeien der Länder und das Bundesamt für Güterverkehr zur Anzeige gebracht werden. 

Laut einer Befragung ist rund jeder zweite LKW-Fahrende bereits einmal am Steuer eingenickt. Eine Stunde weniger Schlaf erhöht das Risiko für einen Verkehrsunfall bereits um das 1,3-Fache und zwei Stunden weniger Schlaf verdoppeln das Unfallrisiko, so die Studie der AAA Foundation for Traffic Savtey.

In den letzten beiden Jahren war etwa jedes fünfte Fahrzeug wegen technischer Mängel zu beanstanden. Über 1,3 Millionen Nutzfahrzeuge wurden kontrolliert. In der Hauptsache handelte es sich um Mängel im Bereich der Lichtanlage, der Räder, Reifen und Achsen sowie der Bremsanlage. Bei etwa jedem zehnten kontrollierten Fahrzeug mussten die Beamten die Weiterfahrt zumindest zeitweise untersagen.

Bei fast jedem zehnten der vom Bundesamt für Güterverkehr kontrollierten Fahrzeuge wurde eine Überladung festgestellt. Ebenso verhielt es sich im Hinblick auf unzureichende Ladungssicherung. Beides erhöht die Risiken eines Unfalls enorm. Mangelnde Landungssicherung ist häufig die Ursache dafür, dass auf Straßen Ladung verloren wird und es in Folge zu Behinderungen und im schlimmsten Fall zu Unfällen kommt. 

jb

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT