36-Jähriger stirbt in seinem Lkw

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Götting - Beim Überholen auf der Kreisstraße geriet der Lkw ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer wurde eingeklemmt und verstarb noch am Unfallort. **Polizeimeldung**

Gegen 11.30 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße RO 8 im Gemeindegebiet von Bruckmühl ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Lastwagen.

Nach bisherigen Ermittlungen wollte der 36-jährige Bruckmühler Lkw-Fahrer einen 37-jährigen Irschenberger mit seinem Traktor mit Anhänger überholen. Aufgrund der leichten Rechtskurve, konnte er den Gegenverkehr, einen 46-jährigen Haushamer mit seinem Renault Kastenwagen, erst erkennen, als er schon auf Höhe des Gespanns war. Den einzigen Ausweg, nicht mit dem Gegenverkehr zu kollidieren, sah er links in der Wiese.

Dort prallte er gegen einen Baum, der die Fahrerseite des lkw so stark beschädigte, dass der Bruckmühler sofort verstarb. Zur Bergung musste die Feuerwehr Spreizer und Schere einsetzen. Danach war ein Gutachter vor Ort.

Tödlicher Lkw-Unfall bei Götting

In Anschluss wurde der Lkw von einem Abschleppdienst geborgen.

Vor Ort waren die Feuerwehren Götting, Waith, Bruckmühl, Irschenberg und Heufeld mit ca. 50 Mann, zwei Rettungswägen, ein Notarzt und zwei Einsatzwagen der Polizei Bad Aibling. Die Sperrung der Fahrbahn für die Unfallaufnahme dauerte von 11.15 bis 13.45 Uhr. Die Sperrung für die Bergung des Mercedes-Lkw von 14.15 bis 15.15 Uhr.

Am Lkw entstand Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Durch das hinzugerufene Kriseninterventionsteam (KIT) wurde der verstorbene Bruckmühler mit einem Gebet durch alle Einsatzkräfte verabschiedet. Anschließend begleitete das KIT die Polizei Bad Aibling und den Vater zur Angehörigenverständigung nach Hause.

Pressebericht PI Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Reisner

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser