An der Einfahrt Rosenheim in Fahrtrichtung München

A8: Unfallstelle geräumt, langer Stau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am Freitagmorgen durchbrach ein Lkw die Mittelleitplanke auf der A8 bei der Ausfahrt Rosenheim.
  • schließen
  • Bettina Pohl
    Bettina Pohl
    schließen

Rosenheim - Ein Lkw durchbrach am Vormittag an der A8-Einfahrt Rosenheim die Mittelleitplanke. Die Aufräumarbeiten dauerten lange, der Stau hielt den ganzen Tag über an.

UPDATE 14.50 Uhr:

Nun wurde die Unfallstelle geräumt und die Bergungsarbeiten abgeschlossen. Allerdings stockt der Verkehr weiterhin über mehrere Kilometer. Zwischen der Anschlussstelle Weyarn und der Anschlussstelle Rosenheim staut es sich auf etwa 20 Kilometer.

UPDATE, 11.55 Uhr:

Großes Glück hatte am frühen Freitagmorgen ein 45-jähriger serbischer Lkw-Fahrer, der mit einem ungarischen 40-Tonner Sattelzug auf der Autobahn Salzburg-München in Richtung München unterwegs war.

Gegen 8.15 Uhr platzte an der Sattelzugmaschine der linke vordere Reifen. Der Fahrer verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und der Lkw geriet nach links an die Mittelleitplanke und stürzte dabei um, wobei er mit seiner linken Seite auf der Leitplanke zum Liegen kam.

Verletzt wurde niemand. Ein Pkw, der auf der Richtungsfahrbahn Salzburg unterwegs war, wurde durch umherfliegende Teile leicht beschädigt. Der Tank des Sattelzuges wurde durch den Unfall beschädigt, dadurch lief eine größere Menge Diesel auf die Fahrbahn.

Die Feuerwehren von Raubling und Pfraundorf waren bzw. sind vor Ort und binden den ausgelaufenen Kraftstoff. Eine Spezialfirma aus Bad Aibling reinigte die Fahrbahn. Die Ladung, bestehend aus tonnenschweren Papierrollen wurden vom THW in Zusammenarbeit mit einer Bergungsfirma umgeladen.

Derzeit wird der Lkw geborgen. Die Stauungen reichen in Fahrtrichtung München rund 6 Kilometer bis Achenmühle und in Richtung Salzburg bis zum Irschenberg zurück.

Die Arbeiten werden vermutlich noch rund zwei Stunden in Anspruch nehmen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Bilder:

Bilder von der Unfallstelle:

Lkw durchbricht Mittelleitplanke auf der A8

So erlebten unsere User den Morgen auf der A8:

So erlebten unsere Leser den A8-Unfall

UPDATE, 10.35 Uhr:

Die aktuelle Verkehrslage auf der A8

Zwischen den Anschlussstellen Irschenberg und Rosenheim, in Richtung Salzburg, staut es sich mittlerweile rund 15 Kilometer zurück. In Fahrtrichtung München beträgt der Rückstau zwischen Achenmühle und Rosenheim an die sechs Kilometer.

Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

UPDATE, 8.55 Uhr:

Nach ersten Informationen von vor Ort sollen an der Unfallstelle einige hundert Liter Diesel ausgelaufen sein. Die Tanks des Lkw werden momentan leergepumpt.

Vor Ort sind die Feuerwehren Rosenheim, Rohrdorf, Raubling und Pfraundorf. 

Erstmeldung:

Am Freitagmorgen, gegen 8.15 Uhr, ereignete sich ein spektakulärer Unfall auf der A8. Direkt an der Einfahrt Rosenheim in Richtung München durchbrach ein Lkw die Mittelleitplanke und legte sich quer über die Autobahn. Das Fahrzeug hatte große Zeitungspapier-Rollen geladen.

In Fahrtrichtung München sind momentan zwei Fahrstreifen gesperrt und in Richtung Salzburg ist eine Spur nicht befahrbar. Das teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd auf Nachfrage unserer Redaktion mit.

Nach ersten Erkenntnissen scheinen alle Verkehrsteilnehmer mit dem Schrecken davongekommen zu sein - niemand soll verletzt sein.

bp/hy

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser