Feuerwehrmann bei Löscharbeiten verletzt

Leutershausen/Nürnberg - Bei Löscharbeiten in einem Holzverarbeitungsbetrieb in Leutershausen (Landkreis Ansbach) ist am Dienstag ein Feuerwehrmann verletzt worden.

In der Absauganlage sei ein Schwelbrand ausgebrochen, teilte die Polizei in Nürnberg mit. Das Feuer erfasste auch einen Bunker für Sägespäne. Der Feuerwehrmann kletterte auf das 15 Meter hohe Gebäude; als er oben die Tür öffnete, kam es zu einer Verpuffung und er wurde in die Tiefe geschleudert. Er verhakte sich jedoch mit der Ausrüstung an der Leiter und verhinderte einen schlimmeren Sturz. Er erlitt Prellungen und eine Handverletzung. Es entstand ein Sachschaden von rund 100 000 Euro.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser