Wählen Sie hier die OVB-Sportlerin  des Jahres!

Rosenheim - Das OVB Medienhaus sucht mit seinen Zeitungslesern und Online-Usern die Sportlerin des Jahres 2010. Hier sind die Nominierten.

Diana Pop ist seit Jahren eine der besten Spielerinnenbeim mehrfachen deutschen Basketball-Meister TSV Wasserburg. Die 1,65 Meter große Aufbauspielerin spielt seit 2003 in Wasserburg und wurde für ihre Leistungen in den Spielzeiten 2006/2007 und 2007/2008 jeweils als wertvollste Akteurin der Bundesliga geehrt. Nach einer Babaypause feierte die mittlerweile 39-jährige Pop in der Saison 2009/2010 ein erfolgreiches Comeback.

Anni Friesinger-Postma, die dreimalige Olympia-Siegerin und 16-fache Weltmeisterin aus Inzell zählt zu den populärsten deutschen Eisschnellläuferinnen aller Zeiten. Bei den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver war sie durch Probleme mit dem im Sommer 2008 operierten rechten Knies gehandicapt. Gemeinsam mit Daniela Anschütz-Thoms und Stephanie Beckert gewann sie in der Teamverfolgung trotzdem die Goldmedaille.

Kathrin Hauck (früher Rohrmüller) ist die derzeit beste und erfolgreichste Squasherin Deutschlands. Die 27-jährige Rosenheimerin gewann in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge die deutsche Meisterschaft bei den Damen. Außerdem gewann sie in Europa divere hochkarätige Turniere. Kathrin Hauck ist auch die Spitzenspielerin im neugegründeten Rosenheimer Squashverein, der in der Damen-Bundesliga spielt.

Manuela Stöberl vom Kajakklub Rosenheim holte mit dem deutschen Team im Klassik-Mannschaftsrennen bei der Wildwasser-Weltmeisterschaft in Spanien die Bronzemedaille. Stöberl war außerdem im Einzel-Sprint mit dem 11. Platz die zweitbeste deutsche Fahrerin. Im deutschen Team stand außerdem die Rosenheimerin Marias Hollerieth. Manuela Stöberl glänzte in der Vergangenheit mit Topplatzierungen bei großen Veranstaltungen.

Evi Sachenbacher-Stehle aus Reit im Winkl wurde bei den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver zusammen mit Claudia Nystad Olympiasiegerin im Teamsprint und gewann zusammen mit Katrin Zeller, Miriam Gössner und Claudia Nystad in der Staffel die Silbermedaille. Sachenbacher holte sich bereits bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City die Goldmedaille in der Staffel und die Silbermedaille im Sprint.

Amelie Kober, geboren in Bad Aibling, gewann in der Snowboard-Weltcup-Saison 2010 als Lokalmatadorin den Weltcup am Sudelfeld. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 schied Kober, sie startet für den SC Miesbach, im Viertelfinale aus. Auf einen Start um die Plätze 5 bis 8 verzichtete sie aufgrund ihrer Schwangerschaft. Ihr bisher größter Erfolg war die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Turin 2006.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser