Lawinenabgang am Risserkogel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rottach-Egern - Am Risserkogel ist am Mittwochmittag eine Lawine abgegangen. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist kein Skitourengeher verschüttet worden.

Gegen 12.20 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Rosenheim gemeldet, dass im Bereich Risserkogel ein Lawinenabgang beobachtet worden war. Es führte angeblich eine Spur in den Bereich des Lawinenabgangs. Von der Bergwacht Rottach-Egern wurde darauf sofort ein Hubschrauber mit Winde angefordert. Zugleich erfolgte eine Alarmierung der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei.

Wie merkur-online.de berichtet, wurde der Einsatz um 14.40 Uhr abgebrochen, da nicht damit zu rechnen ist, dass bei dem Lawinenabgang eine fremde Person beteiligt war.

Bei dem Einsatz waren mehrere Lawinensuchhunde der Bergwacht, ca. 12 übrige Bergwachtangehörige, vier Lawinensuchhunde der Polizei (Alpine Einsatzgruppe Rosenheim und Traunstein), zwei Polizeibergführer der AEG Rosenheim und zwei Beamte der Polizei Bad Wiessee, sowie die vier Hubschrauber eingesetzt.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser