In Münchner S-Bahn

Schwarzfahrer (20) bedroht Kontrolleur: "Ich bring dich um"

Langwied/Pasing - Am Mittwoch versuchte ein Reisender ohne Ticket aus der S-Bahn zu flüchten. Als dies misslang, bedrohte er die Kontrolleure und versuchte, diese zu schlagen.

Mittwochmittag, gegen 12.45 Uhr, kontrollierte eine Streife des zivilen Prüfdienstes der DB-AG in der S3 auf Höhe Gröbenzell einen 20-jährigen Nigerianer.Der Mann konnte kein gültiges Ticket vorzeigen und versuchte dann, am Haltepunkt Langwied aus der S-Bahn zu flüchten. Dies gelang ihm jedoch nicht, da einer der Kontrolleure ihn an seinem Rucksack festhalten konnte. 

Daraufhin wollte der 20-jährige Asylbewerber aus Aubing der Mann mit der Faust ins Gesicht schlagen. Der Kontrolleur konnte jedoch ausweichen und wurde nicht verletzt. Weiterhin bedrohte ihn der Schwarzfahrer mehrfach in englischer Sprache, er würde ihn umbringen

Die Münchner Bundespolizei hat den Sachverhalt am Bahnhof Pasing übernommen und ermittelt gegen den Nigerianer wegen des Erschleichens von Leistungen, Bedrohung und versuchter Körperverletzung.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser