So wird das Wetter am Wochenende

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Sonnenuntergang am Donnerstagabend in Übersee.

Landkreis - Kann sich Hoch Karin auch am Wochenende noch durchsetzen, oder müssen wir uns auf Schauer und Gewitter einstellen. Wir sagen es Ihnen, in unserer Wettervorhersage.

In den letzten Tagen hat uns Hoch Karin in großen Teilen des Landes mit sonnigem Herbstwetter verwöhnt. Irgendwann muss es aber auch mit diesem Witterungsabschnitt zu Ende gehen und von Westen setzt sich nun pünktlich zum Wochenende wolkenreiches und regnerisches Wetter durch. Doch ist nicht der Wechsel das Schöne am Wetter zu dieser Jahreszeit in unseren Breiten? Mit viel Abwechslung hält es uns immer auf Trab, Langeweile gibt es nicht.

Aber so schnell geht es nicht, denn Karin ist keine schüchterne Gefährtin. Wenngleich das Ende eigentlich schon absehbar war, gab sie sich den von Westen vehement drängenden Tiefdruckgebieten nicht so einfach geschlagen. Im Gegenteil: sowohl am Feiertag und mitunter auch noch am Samstag, setzt sie sich, obgleich der offensichtlichen Ausweglosigkeit, teils sogar stürmisch zur Wehr. So viel Temperament ist man doch von den ansonsten sehr handzahmen und zurückhaltenden Hochdruckgebieten eigentlich gar nicht gewöhnt.

Die Wettervorhersage für Ihre Region

Im Detail: Hoch Karin verlagerte sich aufgrund ihrer großen horizontalen und vertikalen Ausdehnung in denletzten Tagen nur sehr langsam von Skandinavien in Richtung Osteuropa und kämpft noch immer beharrlich um jeden Meter. Durch das sich vom Atlantik unaufhaltsam nähernde Tiefdruckgebiet Werner verschärfte sich in der Folge der Luftdruckgegensatz über Deutschland deutlich. Das Land wurde sozusagen von Karin und Werner in die Mangel genommen. Das Resultat: teils kräftige Windböen im Flachland, Sturm in höheren Mittelgebirgslagen und teils auch an der See.

Wer also den Feiertag zum Wandern nutzte, kann zwar aufgrund des anhaltenden Hochdruckeinflusses einen sonnigen Tag genießen, etwaige Sonnenhüte werden sich aber wohl spätestens beim "Gipfelsieg" wieder Richtung Tal verabschiedet haben.

Nach dem kurzen Tiefdruckintermezzo übers Wochenende setzt sich zu Beginn der nächsten Woche von Westen erneut ein Hochdruckgebiet durch und sorgt dann für meist ruhiges, aber auch nebelanfälliges Wetter.

Pressemeldung Deutscher Wetterdienst

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser