Spätsommer sieht anders aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Es ist Mitte August, eigentlich sollte man derzeit Sonne satt erwarten. Doch die Wettervorhersage für die nächsten Tage sieht eher nicht danach aus:

In der Nacht auf Donnerstag gehen vor allem zwischen Nordsee und westlichem Mittelgebirgsraum noch einige wenige Schauer nieder. Diese lassen aber nach. Vom Westallgäu bis zum Erzgebirge ist es meist bedeckt. Besonders im südlichen Bayern regnet es teils kräftig. Im Norden und Westen ist der Himmel locker oder leicht bewölkt. Hier und da bildet sich Nebel. Die Temperaturen fallen auf 12 bis 3 Grad.

Wie geht’s weiter?

Am Donnerstag ist es in Alpennähe und im Südosten Bayerns wechselnd bewölkt mit örtlichen gewittrigen Regengüssen. Im Nordwesten, an der Küste und über den Inseln sowie lokal auch über den Mittelgebirgen ziehen vereinzelte Schauer und Gewitter durch. An den Steilküstenabschnitten der Inseln ist die Gefahr von Hangrutschungen und Erdrutschen deutlich erhöht. Sonst setzt sich nach Frühnebel teilweise längere Zeit die Sonne durch. Die Temperaturen klettern auf 16 Grad an den Alpen und bis 22 Grad im Südwesten.

Während des Freitags erwärmt sich die Luft auf 17 Grad an der Nordsee bis 24 Grad im Süden und Osten. Vom südlichen Oberrhein bis zur Lausitz scheint öfter die Sonne. Sonst ist es wechselnd bis stark bewölkt und an den meisten Stellen trocken. Südlich der Donau, in den westlichen Mittelgebirgen und im Küstenbereich gehen einzelne, meist kurze Schauer oder Gewitter nieder. Auf den westfriesischen Inseln kommt es örtlich jedoch zu teils kräftigen Regengüssen und Gewittern.

Am Samstag überqueren dunkle Schauerwolken die Nordwesthälfte und dehnen sich bis in die Mittelgebirgsregion aus. Nur im Süden lacht häufiger die Sonne. Unmittelbar an den Alpen kann es schauern oder gewittern. Dazu stehen uns 17 Grad an der Nordsee und bis 23 Grad im Osten bevor.

Der Sonntag wird locker oder leicht bewölkt. Bei 17 bis 24 Grad gehen zwischen Küste und Tiefland mancherorts Schauer oder Gewitter nieder. Sonst schauert es kaum, zeitweise lacht die Sonne.

Quelle: wetter.net

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser