Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Medieninformation Stadt Traunstein

Neuer Baum in der Herzog-Friedrich-Straße

Von links: Zweite Bürgermeisterin Walburga Mörtl-Körner, Baumspender Josef Parzinger und Stadtrat Robert Sattler
+
Von links: Zweite Bürgermeisterin Walburga Mörtl-Körner, Baumspender Josef Parzinger und Stadtrat Robert Sattler.

Traunstein - Die Lücke in der Baumreihe ist geschlossen: Auf dem Fahrbahnteiler nahe der Ampel in der Herzog-Friedrich-Straße standen zuletzt vier Platanen, eine weitere war einem Sturm zum Opfer gefallen.

Dank der Baumspende von Anwohner Josef Parzinger konnte der ursprüngliche Baumbestand jetzt wiederhergestellt werden. Zweite Bürgermeisterin Walburga Mörtl-Körner und Stadtrat Robert Sattler, Referent für Stadtgärtnerei, Waldfriedhof und Forst, bedankten sich vor Ort bei dem „edlen Spender“ und halfen den Stadtgärtnern auch gleich kräftig beim Einpflanzen des Baums. Rund 300 Euro hat Josef Parzinger für die Platane bezahlt. Der Mittelschullehrer, der in der so genannten Sachs-Villa gleich gegenüber wohnt, wollte damit der Stadt Traunstein nach eigenen Worten „etwas Gutes tun“ - was ihm mit dieser Baumspende auf jeden Fall gelungen ist.

Medieninformation Stadt Traunstein

Kommentare