Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Unbekannte spannen Seil quer über Straße bei Trostberg

Am Dienstagabend meldete eine Autofahrerin ein quer über die St2106 bei Hennthal gespanntes Seil. Mit ihrem Auto riss sie das Seil an der einen Seite los, verletzt wurde aber niemand. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunreut im Wortlaut:

Trostberg - Am 2. März gegen 20 Uhr wurde von einer Autofahrerin gemeldet, dass ein Seil quer über die Staatstraße 2106 beim Trostberger Ortsteil Hennthal gespannt wurde. Das Seil wurde an zwei Leitpfosten befestigt und durch das Einfahren des Autos von einem Pfosten losgerissen. Die Frau blieb unverletzt. Ob ein Schaden am Fahrzeug entstanden ist, muss noch geprüft werden.

Eine größere Gefahr bildet solch eine Spannung des Seiles quer über die Straße vor allem für unsere zweirädrigen Verkehrsteilnehmer. Für Radfahrer oder Motorradfahrer stellt ein gespanntes Seil in circa 30 Zentimetern Höhe eine enorme Gefahr dar und kann zu schwerwiegenden Unfällen führen.

Den bisherigen Informationen zufolge wurde das Seil zwischen 19.40 und 20 Uhr angebracht. Falls Ihnen in diesem Zeitraum etwas Verdächtiges aufgefallen sein sollte, melden Sie sich bitte bei ihrer zuständigen Polizeidienststelle oder bei der Polizeistation Traunreut unter Telefon 08669/8614-0.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare