Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verursacher fuhr einfach weiter

Unfallflucht in Grassau: Mercedes nach Crash mit Gegenverkehr beschädigt

Grassau - Am Freitagabend gegen 22 Uhr ereignete sich ein Unfall im Begegnungsverkehr auf der St2096. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Freitag, 27. November, befuhr ein 30-jähriger Pkw-Lenker aus dem Raum Grassau mit seinem Mercedes die Staatsstraße 2096, von Grabenstätt kommend, in Richtung Grassau. Kurz nach der Einmündung nach Almau kam dem Pkw-Lenker ein Fahrzeug entgegen und fuhr wohl zu weit auf der Gegenfahrbahn. Hieraufhin kam es zu einem Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug.

Der Mercedes-Fahrer wartete in der Nähe des Unfallortes auf den anderen Unfallbeteiligten, dieser kam jedoch nicht zurück .An der Unfallstelle konnten Spiegelteile des flüchtigen Verursacherfahrzeuges sichergestellt werden.

Am Mercedes wurde durch den Anstoß ebenfalls der Seitenspiegel beschädigt. Der Schaden beläuft sich hier auf circa 1000 Euro.

Unfallzeugen, welche Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich an die Polizei Grassau unter der Telefonnummer 08641/9541-0 zu wenden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger

Kommentare