Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ungewöhnlicher Einsatz für Feuerwehr in Bergen

Auto droht abzustürzen - Baumstamm rettet Pärchen

Pkw droht abzustürzen
+
Baumstamm wurde zum „Lebensretter“.

Bergen - Zu einem eher ungewöhnlichen Einsatz kam es für die Freiwillige Feuerwehr Bergen sowie die Polizeiinspektion Traunstein am 22. November in den frühen Abendstunden.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Auf der für Kraftfahrzeuge gesperrten Forststraße zur Geschwendhütte am Hochfelln hatte ein Pärchen aus München ihren Pkw abgestellt. Beide Insassen befanden sich im Fahrzeug, als dieses hangabwärts zu rollen begann. Bevor das Fahrzeug eine Böschung hinabstürzen konnte, wurde der Pkw durch einen Baumstamm jedoch aufgehalten. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Der Pkw musste mit einem Kranwagen geborgen werden. An dem Einsatz beteiligt war die Freiwillige Feuerwehr Bergen mit zehn Mann und zwei Fahrzeugen sowie Angehörige der Polizeiinspektion Traunstein.

Zu dem Beinahe-Absturz kam es, da der Pkw nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichert war.          

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Kommentare