Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

A8 bei Piding

Verkehrsrowdy zwingt Paketfahrer plötzlich zum Bremsen: verursacht Unfall – Zeugen gesucht

A8/Piding - Am 19. November gegen 9.35 Uhr befuhr ein 51jähriger, deutscher Paketdienstfahrer die Autobahn A8 Fahrtrichtung Salzburg.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Kurz vor der Anschlussstelle Piding überholte er einen Lkw. Während des Überholvorgangs wurde der Paketdienstfahrer von einem anderen, bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer durch dichtes Auffahren sowie Lichthupe genötigt, geschnitten sowie nach dem Überholvorgang massiv ausgebremst, sodass der Paketdienstfahrer, um dem Verkehrsrowdy nicht aufzufahren, auf die linke Fahrspur auswich und dabei mit einem zwischenzeitlich auf der Überholspur fahrenden Fahrzeug einer deutschen Firma kollidierte. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1200 Euro.

Der Verkehrsrowdy war unterwegs mit einem Alfa Romeo, SUV mit österreichischem, Salzburger Kennzeichen und flüchtete nach dem Vorfall weiter auf der Autobahn in Richtung Salzburg.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich an die Verkehrspolizei Traunstein unter 08662/6682-0 zu wenden.

Pressemitteilung der VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger

Kommentare