Nach stundenlanger Suche

Vermisste Frau aus Stephanskirchen wohlbehalten aufgefunden

Frau aus Stephanskirchen wurde vermisst.
+
Die vermisste 69-Jährige wurde wohlbehalten wieder aufgefunden.

Stephanskirchen - Die Polizei hat die Suche nach einer vermissten Frau in und um Stephanskirchen eingestellt. Demnach wurde die 69-Jährige wohlbehalten im Gemeindebereich Riedering angetroffen.

Update, 21. November, 07.49 Uhr


Pressemitteilung im Wortlaut:

Gegen 23 Uhr konnte ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer die seit Nachmittag 15 Uhr vermisste Dame im Gemeindebereich Riedering antreffen. Er verständigte sofort den Notruf der Polizei. Eine Streifenbesatzung der Polizei Rosenheim konnte die Dame so schließlich wieder zu ihrer Wohnanschrift zurück bringen und ihren Ehemann übergeben.


Bei der Suche die sich über fast acht Stunden hinzog waren neben mehreren Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Rosenheim einem Diensthundeführer des OED Rosenheim und einem Polizeihubschrauber auch über 100 ehrenamtliche Rettungskräfte der Feuerwehr und Rettungshundestaffel im Einsatz.

Die Polizei bedankt sich für die Mithilfe!

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Update, 21.17 Uhr - Polizei mit Hubschrauber auf Suche nach Vermisster

Auf Nachfrage von rosenheim24.de bestätigte ein Sprecher der Polizei Rosenheim, dass auch zur späten Stunde aktiv nach der Vermissten gesucht werde. Die Polizei habe den Suchaufwand noch verstärkt, auch ein Hubschrauber soll bei der Suche nach der 69-jährigen helfen. Die eingebrochene Dunkelheit erschwere das Ganze natürlich erheblich.

Erstmeldung

Seit 20. November, 11.30 Uhr, wird eine 69 Jahre alte Frau aus Stephanskirchen/Schlossberg vermisst. Die Vermisste ist nach einem Spaziergang nicht wieder nach Hause zurückgekehrt. Die Frau irrt möglicherweise ziellos umher.

Polizei Rosenheim / bcs

Kommentare