Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Extremismus

25 Festnahmen bei Razzia in Reichsbürgerszene

25 Festnahmen bei Razzia in Reichsbürgerszene

Rosenheimer Sommerfestival 2023

Festivalpässe zum Sommerfestival Rosenheim ausverkauft - Einzeltickets noch verfügbar

Das Rosenheimer Sommerfestival lockt jedes Jahr tausende Besucher in den Mangfallpark. Im Jahr 2023 treten „Simply Red“ (links) und Roland Kaiser auf.
+
Das Rosenheimer Sommerfestival lockt jedes Jahr tausende Besucher in den Mangfallpark. Im Jahr 2023 treten „Simply Red“ (links) und Roland Kaiser auf.

Sommer, Sonne, Stars: Auch 2023 werden internationale und nationale Musiker die Bühne des Rosenheimer Sommerfestivals rocken. Alexandra Birklein vom Organisationsteam verrät, wann und wo es die begehrten Festivalpässe gibt.

Rosenheim - Jedes Jahr ist der Ansturm auf die Festivalpässe des Rosenheimer Sommerfestivals groß. Vor den OVB-Heimatzeitungen hat sich am ersten Verkaufstag immer eine Schlange gebildet. Heuer gibt es die Pässe nur online, auf den Websites des Sommerfestivals und der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Aufgrund der Corona-Pandemie habe das Team den Verkauf auf online umgestellt.

Update, 25. November - Festivalpässe ausverkauft

Am Donnerstag, 24. November, um 10 Uhr fiel der Startschuß für den Onlineverkauf der heiß ersehnten Festivalpässe zum Sommerfestival Rosenheim 2023. Bereits einen Tag später sind die Pässe für die sechs Konzertabende im Juli nächstes Jahr restlos ausverkauft.

Einzeltickets zu allen Konzerten kann man sich noch sichern unter www.eventim.de, www.reservix.de, www.muenchenticket.de oder an den lokalen Vorverkaufsstellen im KU’KO Rosenheim und bei Kroiss Ticketcenter.

Auch hier ist der Vorverkauf bereits sehr gut angelaufen und wer dabei sein möchte zum Open Air live Event des Sommers im nächsten Jahr, der sollte nicht zu lange zögern. Alle weiteren Infos zum Festival findet man unter www.rosenheim-sommerfestival.de

Update, 24. November - Vorverkauf der Festivalpässe für das Sommerfestival 2023

Heute ab 10 Uhr könnt Ihr Euch bis zu sechs Festivalpässe auf einmal sichern.

Jetzt Festivalpass sichern

Update, 22. November – Vorverkauf für Wanda und Sportfreunde Stiller gestartet

Jetzt ist es endlich so weit: Karten für alle Headliner des Rosenheimer Sommerfestivals sind im Vorverkauf erhältlich. Zuletzt gesellten sich die Top-Acts Wanda und die Sportfreunde Stiller zu dem Star-Aufgebot mit Simply Red, OneRepublic, Roland Kaiser und Zucchero. Wer sich also nicht mit dem Festivalpass jeden Auftritt ansehen möchte, kann nun auch ganz gezielt für die jeweiligen Festivaltage die Tickets sichern.

Jetzt Tickets kaufen für Wanda

Jetzt Tickets kaufen für Sportfreunde Stiller

Die Tickets sind über auch über muenchenticket.de und ticketmaster.de sowie an lokalen Vorverkaufsstellen (u.a. Ticketcenter Kroiss und KUKO) erhältlich.

Verkauf auf dem Schwarzmarkt verhindern

Der Pass für die sechs Konzerttage kostet 170 Euro, zehn Euro mehr als im vergangen Jahr. Jede Person kann sechs Festivalpässe auf einmal kaufen. „Wir wollen, dass jeder zum Zug kommt“, erklärt Birklein die Beschränkung auf diese Zahl. Zudem wolle das Team so vermeiden, dass jemand 20 Pässe erwirbt und diese teuer auf dem Schwarzmarkt verkauft.

Das Festival findet vom 14. bis zum 22. Juli 2023 statt. Am Mittwoch, 19. Juli, tritt die Gruppe „Simply Red“ auf. Die britische Band hat bisher etwa 50 Millionen Tonträger verkauft und begeistert die Fans noch heute mit ihren Songs. Der Schlagersänger Roland Kaiser wird seine Lieder am Donnerstag, 20. Juli, zum Besten geben. Der US-amerikanischen Pop-Rock-Band „OneRepublic“ gelang 2007 der internationale Durchbruch mit dem Song „Apologize“. Nun kommt die Band aus Colorado am Freitag, 21. Juli, zum Sommerfestival nach Rosenheim.

Viele Fans aus Österreich und der Schweiz

Am Freitag, 18. November, werden die anderen drei Acts bekannt gegeben. Und Birklein verspricht den Sommerfestival-Fans ein Hammer-Event: „Das Line-Up ist mega, so gut wie nächstes Jahr war es noch nie.“ Die Einzelkarten verkauften sich bereits „super gut“. Für die Band „OneRepublic“ gebe es nur noch wenige Tickets. Für „Simply Red“ hätten außergewöhnlich viele Fans aus Österreich und der Schweiz eingekauft. Die Tickets für die einzelnen Konzerte gibt es bereits seit 11. November über eventim.demuenchenticket.deticketmaster.de sowie an lokalen Vorverkaufsstellen (unter anderem Ticketcenter Kroiss und KUKO).

Nun hofft Birklein, dass sich die Festivalpässe so gut wie vor der Corona-Pandemie verkaufen. Innerhalb von 24 Stunden seien sie oft ausverkauft gewesen. Wie beliebt die Pässe dieses Jahr sind, wird sich herausstellen. Nur eines ist sicher: Schlangen wird es heuer keine geben.

Musikfans können Festivalpässe ab 24. November buchen

Verkaufsstart für die Festivalpässe zum Sommerfestival Rosenheim 2023 ist am Donnerstag, den 24. November ab 10 Uhr. Der Festivalpass kostet 170 Euro, ist übertragbar und beinhaltet alle sechs Konzertabende. Die Passbestellung ist ausschließlich online über die Homepage der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling unter www.spk-ro-aib.de oder über die Homepage vom Sommerfestival unter www.rosenheim-sommerfestival.de möglich. Die Bezahlung ist online per giropay (ehemals paydirekt) nach einmaliger Anmeldung oder mit Kreditkarte (Mastercard, Visa) möglich. Nach Bestelleingang erhält der Kunde online eine Bestätigung und bekommt die Pässe mit versichertem Versand zugeschickt. Es fallen keine zusätzlichen Versandgebühren für den Käufer an.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.