Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sanierungsarbeiten auf der St2357 Richtung Schnaitsee

Vollsperrung ab Montag (30. August) bis 29. Oktober - 2,5 Millionen Euro teure Straßensanierung

Wegen Erneuerung der Fahrbahn auf der Staatsstraße 2357 Richtung Schnaitsee, im Landkreis Rosenheim wird es von 30. August bis zum 29. Oktober eine Vollsperung geben.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Zum Start in den Herbst bringt das Staatlichen Bauamt Rosenheim weitere Staatsstraßen auf Vordermann. So auch die Staatsstraße 2357, zwischen dem Anschluss an die B304 und der Kreuzung mit der Kreisstraße RO35. Die St 2357 ist eine wichtige Verbindungsstraße Richtung Schnaitsee und Kienberg im Nachbarlandkreis Traunstein.

Die Sanierung der Fahrbahn auf der 2357, von der RO 35 bis zur Landkreisgrenze, ist bereits 2019 erfolgt. Nun bedarf der Fahrbahnoberbau im weiteren Abschnitt bis zur B 304 einer grundlegenden Sanierung. Im Zuge der Sanierung werden zum Teil Querneigungsanpassungen sowie eine Erneuerung der Bankette durchgeführt. Des Weiteren ist eine Erneuerung des Fahrbahnoberbaus vorgesehen, bei der die vorhandene Fahrbahn mittels Kaltrecycling im Baumischverfahren erneuert wird und anschließend im Hocheinbau eine Asphaltschicht aufgebracht wird.

Um alle Arbeiten möglichst zügig, sicher und nachhaltig abschließen zu können, muss die Staatsstraße dafür von Montag (30. August) bis voraussichtlich Freitag (29. Oktober) komplett gesperrt werden.

Die Verkehrsführung wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis Rosenheim, der Polizei sowie weiteren gemeindlichen Behörden abgestimmt. Der Verkehr wird während der Zeit der Baumaßnahme über die B 304 und RO 35 umgeleitet.

Mit dieser Maßnahme investiert der Freistaat Bayern insgesamt 2,5 Millionen Euro in die Instandhaltung und die Verkehrssicherheit der St 2357. Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle Anliegerinnen und Anlieger sowie alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Arbeiten.

Pressemitteiliung Staatliches Bauamt Rosenheim

Rubriklistenbild: © Sebastian Kahnert

Kommentare