Rosenheimer (23) von zwei Tätern heftig attackiert

„Was schaust du so komisch?“ Brutalo-Schläger (18) dank Videoüberwachung identifiziert

Videoüberwachung (Symbolbild)
+
Videoüberwachung (Symbolbild).

Ein 23-jähriger Rosenheimer traf am Freitagnachmittag, 19. Februar, gegen 16.30 Uhr in der Münchener Straße Freunde von ihm und ratschte ein wenig. Danach ging es „rund“:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:


Rosenheim - Als sie sich unterhielten, kamen plötzlich zwei unbekannte Männer dazu und beide meinten zum 23-Jährigen „Warum er so komisch schaue und was er mit ihrem Bruder mache“. Einer der beiden Unbekannten schlug dem 23-Jährigen dann ohne Ankündigung und unvermindert mit der Faust ins Gesicht. Der zweite Täter packte den Rosenheimer von hinten am Rücken-/Halsbereich und zog ihn zu Boden. Am Asphalt liegend wurde er erneut von beiden mit Fäusten ins Gesicht geschlagen.

In die Schlägerei mischten sich mehrere Spaziergänger und Passanten ein. Daraufhin ließen die beiden Täter von ihrem Opfer ab und liefen davon. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde die innerstädtische Videoüberwachung gesichtet. Dort ist zumindest einer der Täter festzustellen, der aufgrund der Beschreibung im Rahmen der Fahndung angetroffen und festgenommen werden konnte. Es handelte sich um einen 18-jährigen Rosenheimer. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Geklärt werden müssen die Hintergründe der Tat sowie die Identität des zweiten, bisher noch unbekannten Täters.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare