Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Umweltmobil ist wieder unterwegs

+

Rosenheim - Zur Entsorgung von Problemabfällen schickt der Landkreis das Umweltmobil wieder auf Tour, um zu verhindern, dass Problemmüll im Hausmüll landet.

Problemabfälle in haushaltsüblichen Mengen können die Bürgerinnen und Bürger auch in diesem Jahr wieder kostenlos beim Umweltmobil abgeben. Die Flugzettel mit den Terminen des Umweltmobils in den Landkreisgemeinden wurden in den vergangenen Tagen an die Haushalte verteilt. Am 8. April macht das Umweltmobil erstmals Station und zwar in Albaching, Edling und Griesstätt.

Die Daten über die Standorte, Einsatztermine und –zeiten können zudem auf der Internetseite des Landkreises nachgelesen werden. Landrat Josef Neiderhell hofft, dass dieses Angebot gut genutzt wird um den Hausmüll zu entgiften. Das Sachgebiet Abfallwirtschaft im Landratsamt bittet darum, die Hinweise zur Problemabfallsammlung zu beachten.

So können unter anderem Farb-, Lack- und Reinigungsmittelreste, Chemikalien, Verdünner, Holz- und Pflanzenschutzmittel, Säuren, Laugen und Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und LED’s im Umweltmobil abgegeben werden. Nicht angenommen wird dagegen Altöl, auch nicht in Kleinmengen. Hier sind die Verkaufsstellen von Motorölen, auch Kaufhäuser und Supermärkte, gesetzlich verpflichtet, Altöl in der Menge kostenlos zurückzunehmen, in der Frischöl gekauft wurde. Außerdem kann es bei den gemeindlichen Wertstoffhöfen in haushaltsüblichen Mengen angeliefert werden.

Das Sachgebiet Abfallwirtschaft weist zudem darauf hin, dass beim Umweltmobil weder Kfz- Batterien noch Dispersionsfarben abgegeben werden können. Diese beiden Stoffgruppen können ebenfalls in den gemeindlichen Wertstoffhöfen entsorgt werden.

Bürgerinnen und Bürgern, die an den geplanten Terminen keine Möglichkeit haben, Problemabfälle beim Umweltmobil abzugeben, steht alternativ jeden ersten Donnerstag im Monat von 14 Uhr bis 17 Uhr die Sammelstelle am Betriebshof der Landkreismüllabfuhr in Raubling, Am Ammer 16, zur Anlieferung zur Verfügung.

Weitere Auskünfte gibt es im Internet unter www.landkreis-rosenheim.de

Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Kommentare