Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Nach Rückzug von Ex-Kanzler Kurz

Polit-Beben in Österreich hält an: Kanzler Schallenberg tritt zurück sobald Nachfolger feststeht

Polit-Beben in Österreich hält an: Kanzler Schallenberg tritt zurück sobald Nachfolger feststeht

Stadtrat Rosenheim fällt Entscheidung

Bebauungsplan „Klepperstraße Nord“ beschlossen

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 29. September den Bebauungsplan Nr. 176 „Klepperstraße Nord“ in der Fassung vom 26. Juli als Satzung beschlossen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Rosenheim - Ziel der Planung ist die Umsetzung der Entwicklungsvorgaben des städtebaulichen Entwicklungskonzepts (SEK) von 2011 zur Sicherung von hochwertigen Gewerbeflächen und zur Aufwertung der Mobilitätsdrehscheibe am Verknüpfungspunkt Bahnhof Rosenheim.

Mit der ortsüblichen öffentlichen Bekanntmachung im Amtsblatt Nr. 51 vom 20. Oktober ist der Bebauungsplan rechtsverbindlich geworden.

Der Bebauungsplan einschließlich Begründung kann während der allgemeinen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 8 -12 Uhr und Donnerstag 14 - 17 Uhr) sowie nach Vereinbarung im Stadtplanungsamt, Rathaus, Königstraße 24, 3. Stock, von allen eingesehen werden. Über den Inhalt wird auf Verlangen Auskunft gegeben

Die Bebauungspläne mit Begründung können auch im Internet auf der Homepage der Stadt Rosenheim auf den Seiten des Stadtplanungsamtes (https://www.rosenheim.de/stadt-buerger/aemter-und-dienststellen/stadtplanungsamt.html) abgerufen werden

Beim Betreten des Rathauses sind das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nach den derzeit geltenden Regelungen sowie die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m zu anderen Personen verpflichtend. Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Regelungen über das Betreten des Rathauses pandemiebedingt verändern können.

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © Veranstaltungs- und Kongress GmbH Rosenheim

Kommentare