Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ohne Führerschein in Rosenheim unterwegs

Autofahrer (19) brüllt Polizeikontrolle im Vorbeifahren an und wird dann selbst aufgehalten

Am Donnerstagabend (27. Januar) fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Auto an einer Polizeikontrolle vorbei. Dabei schrie er die Beamten durch das geöffnete Fenster an und wurde daraufhin selbst kontrolliert – zu seinem Nachteil.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Rosenheim – Beamte der Rosenheimer Polizei führten am Donnerstagabend (27. Januar) im Bereich der Äußeren Münchener Straße eine Verkehrskontrolle durch. Kurz vor dem Ende der Überprüfungen fuhr ein anderer Autofahrer mit geöffnetem Fahrerfenster an den Beamten vorbei.

Er schrie die Beamten an, die Wortfetzen konnten dabei aber nicht genau verstanden werden. Die Streife brauste dann dem Lenker nach und führte auch bei ihm eine Verkehrskontrolle durch. Als die Beamten den 19-jährigen Rosenheimer stoppten, konnte dieser keinen Führerschein vorzeigen, der junge Mann war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Die Fahrt war für ihn noch vor Ort beendet und er musste seinen Pkw abstellen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde gegen den 19-Jährigen eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Joern Pollex