Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In den Räumen des „Includere“

Portraits und Abstraktes - Ausstellung der Künstlerin Ingeborg Benninghoven in Rosenheim

Portrait von Jimmy Cliff von Ingeborg Benninghoven
+
Ein Portrait des Reggae-Sängers Jimmy Cliff ist auch im „Incluedere“ zu sehen.

Rosenheim - Die Bad Aiblinger Künstlerin Ingeborg Benninghoven stellt ihre Werke in den Räumen des „Includere“ in Rosenheim aus. Die Ausstellung kann von Dienstag bis Samstag von 10.30 bis 18 Uhr besichtigt werden.

Die Meldung im Wortlaut

Viele Galerien sind im Moment geschlossen. Die Bad Aiblinger Künstlerin Ingeborg Benninghoven hat dennoch einen Weg gefunden ihre Werke dem Publikum zu präsentieren. In den Räumen des „Includere“ in der Papinstraße 8 in Rosenheim zeigt sie Bilder aus den Jahren 2005 bis 2020.

Das Spektrum der Werke reicht von fantasievollen Skulpturen über kräftig kontrastreich akzentuierte Portraits in fast gegenständlicher Malweise bis zur gegenstandslosen Darstellung.

Eines der beeindruckenden Portraits stellt den Reggae-Sänger Jimmy Cliff während eines Auftritts beim Chiemsee Reggae Summer dar, ein zweites farbintensives Portrait die mexikanische Malerin Frida Kahlo.

Aber auch Werke mit ganz aktuellem Bezug sind in der Ausstellung zu sehen. Zwei abstrakte Bilder in Mischtechnik mit den Titeln „Lockdown“ und „erste Welle“, die im Frühjahr entstanden sind, befassen sich mit dem Thema Corona. Zufällige Farbverläufe und gezielt eingesetzte Elemente und Materialien sind hier zu einem Stimmungsbild während des ersten Lockdowns verarbeitet.

Seit einigen Jahren befasst sich die Künstlerin auch mit der plastischen Darstellung. Einige dieser Werke zeigt sie in den Räumen des „Includere“. Es sind Kleinplastiken mit Titeln wie „Einwurf“, „Afrikanerin“ oder „Heilige drei Könige“. Verschiedenste Materialien wie Holz, Papier, Eisen und Draht wurden hier mit viel Fantasie verarbeitet.

Außerdem präsentiert sie noch Schmuck aus eigener Herstellung. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten Dienstag bis Samstag von 10.30 bis 18 Uhr in den Räumen des „Includere“, Papinstraße 8 in Rosenheim besichtigt werden.

Pressemitteilung Ingeborg Benninghoven

Kommentare