Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorfreude in Prien

Ein Riesenrad kommt auch heuer an den Chiemsee

Eine Auszeit nehmen bei herrlichem Panoramablick: Das Riesenrad wird ab Montag aufgebaut.
+
Eine Auszeit nehmen bei herrlichem Panoramablick: Das Riesenrad wird ab Montag aufgebaut.
  • Dirk Breitfuß
    VonDirk Breitfuß
    schließen

Ab Donnerstag, 3. Juni, dreht sich das 38 Meter hohe Rad mit seinen 26 Gondeln wieder im Priener Hafen.

Prien – Da kommt Vorfreude auf. Ab Fronleichnam, 3. Juni, wird sich im Priener Hafen wieder ein Riesenrad drehen und Passagieren einzigartige Panoramaausblicke auf den Chiemsee ermöglichen.

Die Schaustellerfamilie Landwermann aus Norddeutschland war mit dem 38 Meter hohen Rad mit 26 Gondeln schon 2020 nach Prien zur Chiemsee-Schifffahrt gekommen, weil alle Volksfeste abgesagt waren. Damals ließen sie ihr Riesenrad bis Ende September stehen, wegen des großen Erfolgs viel länger als geplant.

Weitere Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Heuer wollen sie mindestens zwei Monate am Bayerischen Meer bleiben, sagte Maik Landwermann der Chiemgau-Zeitungam Telefon, als er in Asendorf bei Bremen mit seinem Team das 100-Tonnen-Rad gerade für den Schwertransport quer durch Deutschland fertigmachte.

Am Montag und Dienstag wird aufgebaut, am Mittwoch erfolgt die technische Abnahme.

Für fünf Euro können Erwachsene ab Donnerstag die etwa fünf Minuten lange Fahrt genießen, für vier Euro die Kinder.

Kommentare