Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aus dem Gemeinderat

Bucklig, rissig, löchrig: Die Ameranger Gemeindestraßen müssen erneuert werden

Hier geht’s von Reit nach Froitshub. Die Fahrbahn muss erneuert werden.
+
Hier geht’s von Reit nach Froitshub. Die Fahrbahn muss erneuert werden.
  • VonChrista Auer
    schließen

Der Arbeitskreis Straßen- und Wegebau hat Ameranger Gemeindeverbindungsstraßen unter die Lupe genommen. Der Gemeinderat hat die Ergebnisse besprochen und Maßnahmen zur Sanierung der Buckelpisten auf den Weg gebracht.

Amerang – Der Gemeinderat beriet über die Ergebnisse der Besichtigungen durch den Arbeitskreis Straßen- und Wegebau und Beratung und beschloss einstimmig das weitere Vorgehen für das kommende Jahr. Unter die Lupe genommen wurden:

Die Verbindungsstraße Obersur-Untersur

Die Fahrbahnoberfläche löst sich im Einmündungsbereich bis ca. zehn Meter hinein durch die starke Belastung der eingesetzten LKW der Firma th-Beton auf. Bereits durchgeführte Reparaturen mit Asphalt wie auch Beton halten der Belastung nicht stand. Eine Betonfahrbahn wird hier als gut geeignet angesehen.

+++Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite +++

Für die Gelände südlich der Straße ist ein Bebauungsplan vorhanden, eine Erschließung des Geländes, vor allem für die Betonmischanlage, ist diese Straße als Hauptzufahrt genutzt. Gewidmet ist die Straße als ausgebauter Feldweg gewidmet und Unterhaltslasten wären zu 75 Prozent umzulegen. Aufgrund der nicht ausgeführten Erschließung schlug der Arbeitskreis vor, die Sanierung und deren Kostentragung mit dem örtlichen Geschäftsführer der Firma th-Beton abzustimmen.

Gemeindeverbindungsstraße Pfaffing nach Evenhausen

Die Fahrbahnoberfläche weist deutliche Rissbildungen auf. Eine sofortige Aufhebung der Straße wird vom Arbeitskreis nicht befürwortet, stattdessen soll die Fahrbahn belassen werden. Erst wenn diese nicht mehr verkehrstüchtig ist, sollte der Gemeinderat über einen Rückbau zum Radweg mit einer Breite von zwei Metern beraten werden.

Gemeindeverbindungsstraße Unteröd – Durrhausen

Die beschädigte Fahrbahn soll abgefräst und mit einer neuen Tragdeckschicht asphaltiert werden. Fördermittel sind hier nicht zu erwarten, da dies keine Verbesserung der Verkehrsverhältnisse darstellt.

Lesen Sie auch: Rehkitze gerettet: Attler Landwirte und Wildtierhilfe Amerang suchen wieder mit Drohnen

Gemeindeverbindungsstraße Durrhausen – Stephanskirchen

Ab dem neu gebauten Teilstück in Durrhausen soll bis zum Ortsanfang Stephanskirchen eine neue Deckschicht aufgebracht werden.

Kellerbergweg in Stephanskirchen

Die Erschließung wurde augenscheinlich nicht erstmalig hergestellt. Hier ist eine Prüfung des Status als Entscheidungsgrundlage für das weitere Vorgehen erforderlich. Das asphaltierte Teilstück wurde vermutlich mit der Anlage des Schmutzwasserkanals in den 90er Jahren erstellt und ist zwischenzeitig stark ausgemagert. Die Schächte ragen einige Zentimeter aus der Fahrbahn.

Einmündung der Gemeindeverbindungsstraße Am Eichet in die B304

Der Bauhof wird die schadhaften Stellen reparieren.

Gemeindeverbindungsstraße Furth – Kirchensur

Die Fahrbahn weist Bruchschäden auf. Nach dem Ausbau der beschädigten Teilflächen soll eine neue Asphalttragschicht und eine vier Zentimeter dicke Deckschicht aufgebracht werden.

Schnaitseer Straße - Kirchensur- Ortsende bis nach Hatthal

Geplant ist der regelgerechte Ausbau der unasphaltierten Straße mit großzügigem Einmündungstrichter sowie der Rückbau der östlichen Strecke (Richtung Hofstätt) und die Deckensanierung der Fahrbahn bis Ortsanfang mit Ausbau des „Hatthaler Bergs“.

Auch interessant: Wieder offen: Das Bauernhausmuseum Amerang startet in die neue Saison

Gemeindeverbindungsstraße von B304 nach Hatthal

Die vorgeschlagene Befestigung des Banketts mit Beton-Fertiger oder Rasengittersteinen wurde durch die Verwaltung geprüft und soll rund 75 000 Euro kosten. Die Deckschicht wäre anschließend zu erneuern. Der Arbeitskreis ist der Ansicht, dass eine Verbreiterung der Straße auf 5,50 Meter von der Brücke Am Eichet bis zur Gemeindegrenze in Hatthal geplant werden soll, um die Voraussetzungen für eine staatliche Förderung der Maßnahme zu erreichen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Gemeindeverbindungsstraße Reit – Froitshub

Beschädigte Randbereiche bis zum Wald sollen ausgebaut und mit einer neuen Tragschicht versehen werden. Zusätzlich ist über die gesamte Fahrbahnbreite eine Deckschicht aufzubringen.

Lindenstraße - Kirchensur

Die Erschließung wurde augenscheinlich nicht erstmalig hergestellt, dies ist im Nachgang zu prüfen. Die Unterhaltsmaßnahme ist möglicherweise mit dem ALE-Ausbau nach Hinterholzmühle umzusetzen.

Einige Unterhaltsmaßnahmen werden demnächst angepackt.

Das könnte Sie auch interessieren: Amerang: Ab 1. Juni wird im Sitzungssaal im Rathaus auf Corona-Viren getestet

Dazu wurden Leistungsangebote von drei Straßenbauunternehmen eingeholt. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, den Auftrag an das niedrigste Angebot mit 35 750,73 Euro zu vergeben. Die Arbeiten umfassen das Verschließen der Asphaltdecke im Ortsteil Wald, die Wiederherstellung der Bestandsasphaltierung an der Einmündung des gemeindlichen Wegs am Heilmaier Weiher in Evenhausen, sowie einige Deckschichtsanierungen und die Asphaltierung des gepflasterten Teilstücks des Gehwegs Bahnhofstraße auf Höhe des Altenheims.

Kommentare