Spaziergängerin schlägt bei Brannenburg Alarm

Kokelnder Baum in Breitmoos ruft Feuerwehr auf den Plan

Feuerwehrmann im Einsatz
+
Feuerwehr (Symbolbild).

Am Samstag, 9. Januar, meldete ein Brannenburgerin einen brennenden Baum im Ortsteil Breitmoos neben dem Kirchbach kurz vor der Autobahn. Die Feuerwehr musste ausrücken.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:


Brannenburg - Die Frau war beim Spazierengehen unterwegs, als ihr in einem kleinen Wäldchen, kurz vor der Autobahn, ein rauchender Baum auffiel. Die Frau informierte hierauf die Feuerwehr und Polizei. Vor Ort wurde ein alter, durch und durch morscher Baum neben dem Kirchbach festgestellt. Aus dem Stamm des Baumes traten aus mehreren Stellen in verschiedenen Höhen kleine Rauchschwaden aus.

Die Freiwillige Feuerwehr Degerndorf musste den Baum fällen, um die Glutnester im Stamm löschen zu können. Da es sich bei dem Baum um einen durch und durch morschen und maroden Baum handelte, ist kein Schaden entstanden. Hinweise auf eine unnatürliche Entstehung des Brandes, zum Beispiel durch Brandbeschleuniger, waren nicht vorhanden.


Eine Gefahr für Mensch und Tier war zu keiner Zeit gegeben. Die Feuerwehr Brannenburg war mit neun Mann und einem Fahrzeug und die Feuerwehr Degerndorf mit vier Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort im Einsatz.

Pressemitteilung Polizei Brannenburg

Kommentare