Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rätselhafte Fahrerflucht in Bad Aibling

BMW M6 kracht gegen Laterne und Straßenschild - Polizei verdächtigt Kolbermoorer (39)

Die Polizei Bad Aibling sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend im Bereich der Harthauser Straße und Kolbermoorer Straße.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen fuhr ein zunächst unbekannter männlicher Fahrzeuglenker mit einem dunklen BMW M6 in Bad Aibling von der Kolbermoorer Straße in die Harthauser Straße ein und kam aufgrund der Witterungsverhältnisse (Platzregen) und der wohl damit nicht angepassten Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Straßenlaterne, sowie ein Verkehrszeichen.

Da der Fahrzeuglenker zunächst von der Unfallstelle flüchtete und zunächst eine andere Person sich an der Unfallstelle als möglicher Fahrzeuglenker/in der Polizei zu erkennen gab, konnte die Polizei aber aufgrund von Zeugenaussagen eindeutig feststellen, dass es sich bei dem Fahrzeuglenker um eine männliche Person handelt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der mögliche Unfallfahrer alkoholisiert war. Dies dürfte auch der Grund seiner Flucht gewesen sein.

An dem eher hochpreisigen Fahrzeug entstand ein erheblicher Sachschaden. Da der Anfangsverdacht mehrerer Straftaten wie z.B. Trunkenheit am Steuer und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort bestehen, wurde von der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme beim potenziellen Fahrzeuglenker, einem 39-jährigen Kolbermoorer, sowie ein Gutachten angeordnet.

Sollte sich herausstellen, dass die Frau an der Unfallstelle, die sich zunächst als Fahrerin ausgab, nicht für den Verkehrsunfall verantwortlich ist, sondern der Kolbermoorer, muss die Dame ebenfalls mit einem Strafverfahren rechnen.

Zeugen die am Abend des 23. Juni in der Zeit zwischen 20.30 Uhr und 21 Uhr im Bereich der Harthauser Straße und Kolbermoorer Straße in Bad Aibling sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen, vor allem zum Fahrzeuglenker/in des BMW M6 machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Aibling unter Tel: 08061/90730 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Kommentare